Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Aktuell
»Es ist nicht dort, es ist da« Szenen von Eugène Ionesco. Regie: Christian von Treskow. Werkstattinszenierung Schauspiel 03, (Premiere 12/2017), © Philip Henze
Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Aktuell
Furore 2018, Internationales Festival für junges Theater, © Philip Henze
Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Aktuell
»Heimat«, Regie: Lukas Maser, © Philip Henze
Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Aktuell
Furore 2018, Internationales Festival für junges Theater, © Philip Henze

Aktuell

  • ADK unterzeichnet WIN-Charta

    Bekenntnis zur ökonomischen, ökologischen und sozialen Verantwortung

    Mit der Unterzeichnung der WIN-Charta des Landes Baden-Württemberg bekennt sich die ADK  zur ökonomischen, ökologischen und sozialen Verantwortung.

    Weitere Informationen hier

  • Auftakt Studienjahr 2018|19 mit Jan Pinkava

    Auftakt der Eröffnungswoche (campusintern)

    24.09. | 11 – 13 Uhr
    Festliche Eröffnung ADK und Filmakademie
    Begrüßung durch: Prof. Dr. Elisabeth Schweeger, Prof. Thomas Schadt, Prof. Andreas Hykade
    Eröffnungsgast: Jan Pinkava
    Livestream über www.animationsinstitut.de

    zur Veranstaltung

  • Eröffnung Studienjahr mit dem Zentrum für Politische Schönheit

    Eröffnungswoche 24.09. bis 28.09.2018 (campusintern)

    24.09. | 11 – 13 Uhr
    Festliche Eröffnung ADK und Filmakademie
    Begrüßung durch: Prof. Dr. Elisabeth Schweeger, Prof. Thomas Schadt, Prof. Andreas Hykade
    Eröffnungsgast: Jan Pinkava

    25. bis 28.09.2018
    Gibt es gar nichts zu sagen?
    Mediale Studierendenrevolte 2018 –
    Haltung zeigen. Eine Recherche.
    Workshop vom »Zentrum für Politische Schönheit«

    zur Veranstaltung

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Eröffnungswoche Studienjahr mit dem Zentrum für Politische Schönheit (campusintern) ATHE3137
  • Wir haben gefeiert! 10 Jahre ADK. 10 Jahre Investition in die Zukunft

    Die ADK feierte im Sommer 2018 ihr zehnjähriges Bestehen  u.a. mit dem Symposium »Kunst. Kultur. Nachhaltigkeit« in Kooperation mit der Stadt Ludwigsburg sowie mit dem FURORE Festival, dem Internationalen Festival für junges Theater.

    Weiter zu den Jubiläumsveranstaltungen hier

     

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Wir haben gefeiert! 10 Jahre ADK. 10 Jahre Investition in die Zukunft
  • Stellenausschreibungen | Jobs

    Aktuelle Stellenausschreibungen der ADK finden Sie hier

  • Absolventenvorsprechen 2018

    Der neue Abschlussjahrgang stellt sich vor!

    Die diesjährigen ZAV- und Intendantenvorsprechen des Abschlussjahrgangs Schauspiel 2019 finden
    am 31.10.2018 um 19 Uhr sowie am 01.| 02.11.2018 um 17 Uhr auf der Probebühne der ADK statt.
    Anmeldungen bitte an karten@adk-bw.de. Telefonische Rückfragen bitte an die Koordinatorin des Schauspiel-Studiengangs, Claudia Wolf, Tel. 07141/30 99 6-41.
    ________________________________________

    Der Abschlussjahrgang stellt sich außerdem im Rahmen der Zentralen Vorsprechen vor in:
    München am 13.11.2018 um 12.40 Uhr  (Münchner Kammerspiele, Falckenbergstraße 2)
    Neuss am 15.11.2018 um 12.30 Uhr (Rheinisches Landestheater Neuss, Oberstraße 95)
    Berlin am 16.11.2018 um 12.50 Uhr (HfS Ernst Busch Zentralstandort, Obere Bühne: Zinnowitzer Straße 11)

    V. li. (hinten): Lucia Schierenbeck, Viktor Rabl, Leon Singer, Jonah Quast, Zoë Valks, Nathalie Imboden, Marielle Layher
    (vorne): Mona Müller, Katharina Walther, Nicolas Martin, Frederik Gora, Daniel Fleischmann
    © Niklas Vogt

  • Szenenpreis beim Schauspielschultreffen in Graz

    Wir gratulieren!

    »Es ist nicht dort, es ist da« Szenen von Eugène Ionesco. Regie: Christian von Treskow

    Marielle Layher und Daniel Fleischmann wurden beim Schauspielschultreffen (beim »Bundeswettbewerb zur Förderung des deutschsprachigen Schauspielnachwuchses« verbunden mit dem »29.Treffen zur Förderung des Schauspielnachwuchses« in Graz (24. -30. Juni 2018)  mit dem neu geschaffenen Szene-Preis für die Szene »Amédée oder wie wird man ihn los« ausgezeichnet. Weitere Informationen zum Preis: hier
    Zur Veranstaltung hier

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Szenenpreis beim Schauspielschultreffen in Graz © Steven Schultz
  • »KommunikationstRäume« zur Außengestaltung des Bühnenturms

    Eine Kooperation mit der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

    Im Rahmen des Kurzprojektes »KommunikationstRäume« zur Außengestaltung des Bühnenturms der ADK kooperierten dieses Studienjahr die ADK und die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart (ABK), u.a. die Studiengänge Architektur und Design, Bühnen- und Kostümbild sowie Fotografie.

    Die Aufgabe war, die Innenwelt des Turmes, das Geschehen im Innern des Bühnenturms künstlerisch nach außen sichtbar zu machen und nach außen zu tragen. Zwei der eingereichten Projekte werden nun anlässlich des Jubiläums umgesetzt.

    »Die Bespieglung des Turms mit Baustellenwarnleuchten« ist Idee und Konzept von Simon Herkner, Student der Bildenden Künste an der ABK Stuttgart. Unter dem Titel »Setz dich, Beobachte, Sei« entwickeln die Architekturstudierenden Kristin Schmidt und Lea Single ein Konzept, das den Theaterstuhl nach außen verlagert und in Ludwigsburg weitere »Theaterplätze« zu schaffen. Formgebend dabei der Theaterturm als »Wahrzeichen«

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - »KommunikationstRäume« zur Außengestaltung des Bühnenturms © Philip Henze_ADK
  • »HIDDEN HERITAGE«

    »Studio DAHD­­«  | Start Sommer 2018

    Seit dem Sommersemester 2018 beteiligt sich die ADK am Projekt »Studio DAHD­­« (Danube Artistic Heritage Development) im Rahmen des INTERREG Projekts »Kulturplattform Donauraum – Kreative Orte des
    21. Jahrhunderts« (CultPlatform 21), an dem sechs Donau-Länder unter der Federführung Österreichs teilnehmen, für Deutschland die Donau-Bundesländer Baden-Württemberg und Bayern. Intention ist, versteckte Stätten des Kulturerbes und historische Ereignisse entlang der Donau zu ergründen und »hidden heritage« mit Mitteln der Kunst sichtbar zu machen. Beim »Studio DAHD« arbeiten die ADK, die Kunstuniversität Linz, die Academy of Novi Sad und die Ministries of Culture von Bulgarien und Rumänien zusammen.

  • Madame Nielsen »Topographies of Paradise«

    Austauschprojekt

    »Madame Nielsen«, Autor*in, Sänger*in, Performer*in, Künstler*in, ließ sich vor vielen Jahren als identitätslos erklären und ist in Skandinavien ein Star. Sie lebte längere Zeit ohne Namen und reiste zuletzt  u.a. auf den Routen der Flüchtlinge von Mazedonien bis Passau, der Frage auf der Spur: Was macht der Flüchtlingsstatus mit der eigenen Identität? Im März 2018 erschien ›Der endlose Sommer‹, Madam Nielsens vielfach hochgelobte Roman. (Über Madame Nielsen s. a. den ARD-›Druckfrisch-Beitrag‹ vom 26.03.18 von Denis Scheck hier)

    Am 25.08.2018 kommt im Rahmen des Ingmar Bergman Theatre Festivals (23.08.-02.09.2018) in Stockholm das neue Projekt Nielsens »Topographies of Paradise« in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk mitos21 zur Premiere, an dem zwei Studierende des 4. Jahrgangs Regie und zwei Schauspiel-AbsolventInnen der ADK teilnehmen. »Topographies of Paradise« ist eine Kooperation mit dem Dramaten Theater Stockholm, Det Kongelige Teater Copenhagen, dem Teatre Lliure Barcelona und dem Nationaltheater Belgrad.

    Unterstützt wird die ADK bei diesem Projekt vom Goethe-Institut München.
    Weitere Informationen www.nielsen.re

     

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Madame Nielsen »Topographies of Paradise« © Nielsen
Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Aktuell
Campus ADK