»River in Transition« Präsentation einer Recherche | Abschluss des Projekts in Linz (Österreich)

Die Kulturtankstelle (Parkhaus, Dametzstr. 14) im Oberösterreichischen Kulturquartier in Linz ist die letzte der insgesamt vier Stationen des Projektes »Studio DAHD­­« (Danube’s Artistic Heritage Development). Nach Ruse/BG, Novi Sad/SRB und Ludwigsburg/DE findet am Di. 05. November 2019 um 18 Uhr die Vernissage in der Kulturtankstelle  (#kulturtankstelle)   statt.

Zweiundzwanzig Studierende aus vier Donau-Anrainerstaaten erforschten den Donauraum und sein verstecktes Erbe. Entstanden sind zwölf künstlerische Positionen – von Zeichnung über Film und Video hin zu Text, Performance und Installation. Ein europäisches Projekt im Rahmen des INTERREG Projekts »Kulturplattform Donauraum | Kreative Orte des 21. Jahrhunderts« (CultPlatform 21). Weitere Infos zur Ausstellung in Linz hier

Seit Sommer 2018 beteiligte sich die ADK am Projekt »Studio DAHD­­« (Danube’s Artistic Heritage Development) im Rahmen des INTERREG Projekts »Kulturplattform Donauraum – Kreative Orte des 21. Jahrhunderts« (CultPlatform 21), an dem vier Anrainer-Länder der  Donau beteiligt sind. Projektpartner sind das Oberösterreichische Kulturquartier, das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, das Kultusministerium Bulgarien, die Akademie der Künste Novi Sad und das Bundeskanzleramt von Österreich.

Kuratiert wurde die Ludwigsburger Ausstellung in der Karlskaserne »River in Transition« von Annika Schäfer (Regie-Absolventin der ADK) und Fabian Widukind Penzkofer (ABK Stuttgart). Bei der Projektentwicklung beteiligt war die Dramaturgie-Absolventin Agnes Szedlak.

Zum Projekt

 

Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - »River in Transition« Präsentation einer Recherche | Abschluss des Projekts in Linz (Österreich) Vernissage KunstZentrum Karlskaserne Ludwigsburg, September 2019© Steven M. Schultz