Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen
Studienjahreröffnung 2017/18© Jan Fiess

Menschen

Student*innen

Übersicht aller Student*innen in alphabetischer Reihenfolge. Bei den Studiengängen finden Sie die jeweiligen Jahrgänge eines Studienbereichs.

  • Regie

    Jonas Arndt

    Regie1. Studienjahr
    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen
  • Regie

    Paul Auls

    Regie1. Studienjahr
    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen
  • Dramaturgie

    Sarah Charlotte Becker

    Dramaturgie1. Studienjahr
    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen TAKE IT
  • Schauspiel

    Kim Biele

    Schauspiel4. Studienjahr

    E-Mail: kim-patrick.biele@stud.adk-bw.de

     

    Zur Person:

    Geboren: 1994 in Leverkusen
    Haarfarbe: braun
    Augenfarbe: braun
    Größe: 189 cm
    Stimmlage: Tenor
    Sprachen: Deutsch, Englisch, Italienisch
    Dialekt: Rheinisch

     

    Rollen

    Paul Niemand | »Unter Eis« (Falk Richter)
    St. Just | »Dantons Tod« (Georg Büchner)
    Joé | »Sleeping Around« (Mark Ravenhill)
    Margot | »Margot und Hannelore« (Marc Becker)
    Bjarne | »Konfetti« (Ingrid Lausund)

     

    Mitwirkung in Inszenierungen (Auswahl)

    2019

    • »Alice_(S)« nach Lewis Carroll, Werkstattinszenierung, Rolle: Alice, Hutmacher Regie: Pedro Martins Beja, SETKANI | ENCOUNTER FESTIVAL, Brno (CZ) | 30. Bundeswettbewerb deutschsprachiger Schauspielstudierender und Treffen des deutschsprachigen Schauspielnachwuchses, Berlin
    • »Titus Andronicus« von William Shakespeare, Rolle: Saturnin, Chiron, Regie: Zita Gustav Wende, Regie-Werkschau »Shakespeare«, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg

    2018

    • »Alice_(S)« nach Lewis Carroll, Werkstattinszenierung, Rolle: Alice, Regie: Pedro Martins Beja, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg
    • »Kim Viele« Eigenprojekt, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg

    2011

    • »Secret Garden« Tanztheater, Regie: Guido Markowitz, Tanzhaus NRW, Düsseldorf

     

    Filmschauspielausbildung und Mitwirkung in Film / Fernsehen (Auswahl)

    2020

    • Workshop »Filmcasting« Leitung: Nina Haun

    2019

    • Workshop »Filmcasting«, Leitung: Nina Haun

    2018

    • Filmschauspielworkshop, Filmakademie Baden-Württemberg, Leitung: Kai Wessel
    •  Workshop »Filmcoaching«, Leitung: Kai Ivo Baulitz
    • »Ausgewählt« Rolle: Thomas, Regie: Lukas Lankisch, Paul Vollet, Filmakademie Baden-Württemberg

    2017 | 2019

    • Meisner-Technik, Leitung: Mike Bernardin

     

    Sonstiges »True Voice« mit Ida Kelarova / Feldenkrais mit Natan Gardah / Clowns-Workshop mit Yve Stöcklin / Workshop »Ensemble und Persönlichkeit« mit Benedikt Haubrich / Workshop »Kontakt« mit Helge Musial / Workshop »Adaptionen« mit Nils Voges / Szenenstudien u.a. mit Christiane Pohle, Christian von Treskow, Rahel Ohm, Nils Brück, Antje Siebers und Wulf Twiehaus

    Fähigkeiten Hip-Hop Tanz, Kontaktimprovisation, Aikido, Jonglieren, Führerschein Kl. B

     

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen Kim Biele© Niklas Vogt | ADK
  • Schauspiel

    Silva Bieler

    Schauspiel4. Studienjahr

    E-Mail: silva.bieler@stud.adk-bw.de

     

    Zur Person: 

    Geboren: 1994 in Düsseldorf
    Haarfarbe: braun-blond
    Augenfarbe: blau
    Größe: 168 cm
    Sprachen: Englisch (fließend in Wort und Schrift), Französisch (Grundkenntnisse)

     

    Rollen

    Leonce | »Leonce und Lena« (Georg Büchner)
    Fleabag | »Fleabag« (Phoebe Waller-Bridge)
    Die Elbe | »Draußen vor der Tür« (Wolfgang Borchert)
    Medea | »Medea« (Euripides)
    Hamlet | »Hamlet« (William Shakespeare)

     

    Mitwirkung in Inszenierungen (Auswahl)

    2019

    •  »Alice_(Ƨ)« nach Lewis Carroll, Werkstattinszenierung, Rolle: Alice, Regie: Pedro Martins Beja, SETKANI | ENCOUNTER FESTIVAL, Brno (CZ) | 30. Bundeswettbewerb deutschsprachiger Schauspielstudierender und Treffen des deutschsprachigen Schauspielnachwuchses, Berlin
    •  »Fräulein Else« Rolle: Else, Regie: Zita Gustav Wende, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg/ UWE-der Festival, München
    • »Operation Hamlet« nach William Shakespeare, Rolle: Hamlet, Regie: Benjamin Junghans, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg

    2018           

    • »Alice_(Ƨ)« nach Lewis Carroll, Werkstattinszenierung, Rolle: Alice, Regie: Pedro Martins Beja, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg

     

    Filmschauspielausbildung und Mitwirkung in Film / Fernsehen (Auswahl)

    2020

    • Workshop »Filmcasting« Leitung: Nina Haun

    2019

    •  Workshop »Filmcasting«, Nina Haun
    • »Manchmal habe ich gewaltvolle Gedanken« Kurzfilm, Rolle: Sie, Regie: Felix Bieske, Filmakademie Baden-Württemberg

    2018

    •  Filmschauspielworkshop, Filmakademie Baden-Württemberg, Leitung Kai Wessel
    •  Workshop »Filmcoaching«, Leitung Kai Ivo Baulitz
    •  »Ödipus Kinder«, Rolle: Anna, Filmakademie Baden-Württemberg, Kurzfilm, Regie: Max Pellert

    2017 | 2019

    •  Meisner-Technik, Leitung Mike Bernardin

     

    Studium: Institut für angewandte Theaterwissenschaft, Gießen (5 Semester)
    Sonstiges:
    Workshop»Performing Body« mit Ted Stoffer / Workshop »True Voice« mit Ida Kelarova / Feldenkrais mit Natan Gardah / Clowns-Workshop mit Yve Stöcklin / Workshop »Ensemble und Persönlichkeit« mit Benedikt Haubrich / Workshop »Kontakt« mit Helge Musial / Workshop »Adaptionen« mit Nils Voges / Szenenstudien u.a. mit Nils Brück, Peter Eckert, Benedikt Haubrich, Christiane Pohle, Antje Siebers und Wulf Twiehaus.

    Fähigkeiten: Contact Improvisation, Yoga, Tanz (Modern), Literarisches Schreiben

    Veröffentlichungen (Auswahl)
    »Neid« Siebzehn Kurzgeschichten, Filamakademie Baden-Württemberg (2018)
    »Nagelprobe« Anthologie des Jungen Literaturforums Hessen – Thüringen (2013, 2014, 2017, 2018)
    »Rostschutzmittel« Anthologie des Treffens Junger Autoren (2014)
    »Destillate« Anthologie des Literaturlabor Wolfenbüttel (2014)

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen Silva Bieler© Niklas Vogt | ADK
  • Regie

    Felix Bieske

    Regie3. Studienjahr

    E-Mail: felix.bieske@stud.adk-bw.de

     

    Geboren: 1989 in Rüsselsheim

    Studium: Soziologiestudium an der Johann Wolfgang von Goethe Universität Frankfurt/Main

    Fähigkeiten und Kenntnisse

    Studium
    Soziologiestudium an der Johann Wolfgang von Goethe Universität Frankfurt/Main

    2017

    • Vertretende Produktionsleitung / Produktion
      AS WE ARE WAITING / Lina Lindheimer / Tanzplattform Rhein-Main, Ensemble Mobil

     

    2016

    • Produktionsassistenz / Produktion
      DIE BEERDIGUNG / Dries Verhoeven / Wiesbaden Biennale, Hessisches Staatstheater Wiesbaden
    • Regieassistenz / Produktion
      DER HERR VON WUTZEBACH / Sarah Groß / Michael Quasts Fliegende Volksbühne Frankfurt

     

    2015

    • Regie- & Ausstattungsassistenz / Produktion
      SCHULDEN – EINE BEFREIUNG! / Regie: Michael von zur Mühlen / Staatstheater Darmstadt

     

    seit 2013

    • Leitungsteam des freien Theaters LANDUNGSBRÜCKEN FRANKFURT
    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen © privat
  • Dramaturgie

    Sophia Bock

    Dramaturgie2. Studienjahr

    E-Mail: sophia.bock@stud.adk-bw.de

    Geboren:  1995 in Ulm

    Studium

    Bachelorstudium an der Ludwig-Maximilians-Universität München mit Hauptfach Theaterwissenschaft, Nebenfach Sprache, Literatur, Kultur.
    Thema der Abschlussarbeit: »The Woman’s Prize or The Tamer Tamed – John Fletchers dramatische Reaktion auf Shakespeares Frauenunterdrückung«

    Hospitanzen und Assistenzen

    • 2018
      Rock of Ages (DE), Theater Ulm, Regiehospitanz, Regie: Arthur Castro
    • 2017
      DOGTOWN Munich von Herbert Achternbusch (UA), Münchner Volkstheater, Regieassistenz und Abendspielleitung, Regie: Pınar Karbulut
    • 2016
      Der Sturm von William Shakespeare, Münchner Volkstheater, Regiehospitanz, Regie: Christian Stückl
    • 2015
      Shabbyshabby Apartments, Münchner Kammerspiele, Produktionshospitanz, Leitung: Juliane Hahn


    Projekte in der freien Theaterszene Münchens (Auswahl)

    • 2017
      Gesammelte Werke #2: Georg Büchner, Rationaltheater München, Dramaturgie und Ausstattung, Regie: Marion Weber und Dominik Frank
    • 2016
      Ein Land in Europa, nach Andorra von Max Frisch, Keller der kleinen Künste, Regieassistenz/Dramaturgie/ Bühne, Regie: Marion Weber
      Gesammelte Werke #1, Keller der kleinen Künste, Bühnenbild, Regie: Ria Sommer und Dominik Frank
    • 2015
      Julia & Romeo nach Shakespeare, Studiobühne der Theaterwissenschaft München, Konzept/Dramaturgie/ Übersetzung/Schauspiel, Regie: Ria Sommer
    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen
  • Regie

    Linda Bockmeyer

    Regie1. Studienjahr
    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen
  • Regie

    Jule Elisabeth Bökamp

    Regie2. Studienjahr

    E-Mail: jule.boekamp@stud.adk-bw.de

    Geboren: 1995 in Osnabrück

    Studium:

    2016-2018:
    Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis in Hildesheim

    Regieassistenzen und Regiehospitanzen:

    • Hochschule für Musik und Theater Hamburg in Kooperation mit Kampnagel:
      März 2018 Regieassistenz »Mauser« (Heiner Müller), Regie: Sophia Barthelmes
    • Theater Osnabrück:
      September 2017 Regieassistenz »I am a bird now« (Stückentwicklung), Regie: Jana Vetten, Choreografie: Erin Hill
    • Stadttheater Bielefeld:
      April 2016 Regiehospitanz »Sissy Murnau« Folge 1+2 (David Gieselmann) Regie: Henner Kallmeye
    • Junges Schauspielhaus Düsseldorf:
      Oktober 2015 Regiehospitanz »Es Bringen« (Verena Güntner), Regie: Karsten Dahlem
      Mai 2015 Regieassistenz »Herzrasen« (Stückentwicklung), Regie: Bianca Künzel
      März 2015 Regiehospitanz »kreidekreis« (Armin Petras und Lara Kugelmann), Regie: Krystyn Tuschoff
      Januar 2015 Regieassistenz »Söhne wie wir« (Stückentwicklung), Regie: Ines Habich
      September 2014 Regieassistenz »Patricks Trick« (Kristo Šagor), Regie: Hanna Müller

     

    Eigene Projekte:

    • Juli 2018:
      »Reclaiming Hysteria« (Stückentwicklung); kollektive Performance im Rahmen des Projektes »So I’ll Stand and Fight« der Universität Hildesheim (Mentoring: Laura Kallenbach)
    • Mai 2018:
      »Als sie gemeinsam zum Mond hinauf schauten, sahen sie..« (Stückentwicklung); kollektive Performance im Rahmen des coraci Festival Lüneburg
    • April 2018:
      Rrrring! Austauschformat im Rahmen des Best OFF – Festival Freier Theater in Niedersachsen
    • seit 2017:
      Dramaturgische Mitarbeit LET’S PLAY ShowMasters
    • Spielzeit 2015/16:
      Leitung Spielclub des Jungen Schauspielhaus Düsseldorf
    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen Jule Elisabeth Bökamp© ADK | Anna Maria Zeilhofer
  • Schauspiel

    Maria João Kreth d´Orey

    Schauspiel4. Studienjahr

    E-Mail: maria-joao.krethd'orey@stud.adk-bw.de

     

    Zur Person: 

    Geboren: 1995 in Hamburg
    Haarfarbe: blond
    Augenfarbe: blau
    Größe: 185 cm
    Stimmlage: Sopran
    Sprachen / Dialekte: Französisch (fließend), Englisch / Berlinerisch

     

    Rollen
    Nina | »Die Möwe« (Anton Tschechow)
    Dascha | »Zement« (Heiner Müller)
    Mira | »Diebe« (Dea Loher)
    Kreon | »Antigone« (Euripides)
    Frau Pestalozzi | »Mesalliance / aber wir ficken uns prächtig« (Werner Schwab)

     

    Mitwirkung in Inszenierungen (Auswahl)

    2019

    • »Alice_(Ƨ)« nach Lewis Carroll, Werkstattinszenierung, Rolle: Märzhase, Weiße Königin, Alice, Regie: Pedro Martins Beja,SETKANI | ENCOUNTER FESTIVAL, Brno (CZ)
      30. Bundeswettbewerb deutschsprachiger Schauspielstudierender und Treffen des deutschsprachigen Schauspielnachwuchses, Berlin
    • »Salon im Turm« von und mit Sarah Maria Löber-Kluth, Rolle: Walkyrie Eleison, Regie: Benjamin Junghans, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg
    • »Romeo und Julia« von William Shakespeare, Rolle: Herr Capulet, Frau Capulet, Amme, Tybalt, Regie: Rafael Ossami Saidy, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg

    2018

    • »Alice_(Ƨ)« nach Lewis Carroll, Werkstattinszenierung, Rolle: Märzhase, Weiße Königin, Alice, Regie: Pedro Martins Beja, Akademie für Darstellende Kunst Baden- Württemberg

     

    Filmschauspielausbildung und Mitwirkung in Film / Fernsehen (Auswahl)

    2020

    • Workshop »Filmcasting« Leitung: Nina Haun

    2019

    • Workshop »Filmcasting«, Leitung: Nina Haun

    2018

    • Filmschauspielworkshop, Filmakademie Baden-Württemberg, Leitung: Kai Wessel
    • Workshop »Filmcoaching«, Leitung: Kai Ivo Baulitz

     

    2017 | 2019

    • Meisner-Technik, Leitung: Mike Bernardin

    »Molpe» Kurzfilm Rolle: Molpe Regie: Konstantin pape/Isabell Kuhn Filmakademie Baden Württemberg

     

    Sonstiges

    Workshop »Performing Body« mit Ted Stoffer / Workshop »True Voice« mit Ida Kelarova / Feldenkrais mit Natan Gardah / Clowns-Workshop mit Yve Stöcklin / Workshop »Ensemble und Persönlichkeit« mit Benedikt Haubrich / Workshop »Kontakt« mit Helge Musial / Workshop »Adaptionen« mit Nils Voges / Szenenstudien u.a. mit Christina Rast, Rahel Ohm, Christiane Pohle

    Fähigkeiten

    Aikido, Modern Dance/Contemporary, Contact improvisation, Gesang Pop/Chanson, Instrument: Querflöte, Voltigieren

     

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen Maria João Kreth d’Orey© Niklas Vogt | ADK
  • Dramaturgie

    Nina Dahl

    Dramaturgie1. Studienjahr
    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen
  • Schauspiel

    Clara Luna Deina

    Schauspiel2. Studienjahr

    E-Mail: clara-luna.deina@stud.adk-bw.de

    Geboren: 1995 in Düsseldorf
    Haarfarbe: hellbraun
    Augenfarbe: braun-grün
    Größe: 168 cm
    Statur: schlank/zierlich
    Stimmlage: Mezzosopran

    Fähigkeiten und Kenntnisse

    Sprachen

    Englisch

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen Clara Luna Deina© ADK | Anna Maria Zeilhofer
  • Regie

    Mathis Dieckmann

    Regie2. Studienjahr

    E-Mail: mathis.dieckmann@stud.adk-bw.de

    Geboren: 1995 in Ibbenbüren

    Fähigkeiten und Kenntnisse:

    Studium und Ausbildung:

    • 2015-2018
      Politikwissenschaftsstudium an der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover (Abschluss: Bachelor of Arts zum Thema »Wandel sinnhafter Strukturen der Alltagswirklichkeit«)
    • 2014-2015
      FSJ Kultur am Theater Partout Lübeck (Regieassistenz/Theaterpädagogik)

     

    Regieassistenzen:

    • 2018
      Regieassistenz am Theater Erlebnis Hannover; Produktion »Gretel & Hänsel« (Regie: Tim Schaller)
    • 2016
      Regieassistenz/Schauspieler bei Commedia Futura Hannover; Produktion »Nacht des Orakels« (Regie: Wolfgang Piontek)

     

    Regiehospitanzen:

    • 2016
      Regiehospitanz am Staatstheater Hannover; Produktion »Das Anadigiding III« (Regie: Rainald Grebe)
    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen Mathis Diekmann© ADK | Anna Maria Zeilhofer
  • Regie

    Marina Dumont

    Regie2. Studienjahr

    E-Mail: marina.dumont@stud.adk-bw.de

    Geboren  1993 in Strasbourg (Frankreich)

    Studium und Ausbildung:

    • 2014-2019
      Studentin der Ecole Normale Supérieure, Paris
    • 2017-2018 
      Language Assistant und Studierende am Amherst College, Massachusetts, USA
    • 2014-2016 
      Master in Geschichte an der Université Paris 1 – Panthéon Sorbonne. 2016 abgeschlossen
    • 2011-2014 
      Classe préparatoire littéraire in Paris

     

    Regieassistenzen:

    • 2015-2018
      Entwicklung von eigenen Projekten als Regisseurin, Beleuchterin und Schauspielerin/Performer
    • 2016-2017
      Regieassistenz am Théâtre National de Strasbourg fürs Stück Neige (Inszenierung von Blandine Savetier)
    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen
  • Regie

    Anais Durand-Mauptit

    Regie3. Studienjahr

    E-Mail: anais.durand.mauptit@gmail.com@stud.adk-bw.de

    Geboren: 11.12.1993, Paris
    Sprachen: Französisch, Deutsch und Englisch
    Haarfarbe: Schwarz

     

    Ausbildung und Studium

    • 2010-2013
      Schauspielausbildung Cours Florent (Paris)
    • 2012-2015
      Bachelor of Art: Deutsch-Französische Studien (2,4)Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn // Paris IV Sorbonne Universität
    • 2017 – …
      Theater Regie, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg

     

    Praktische Arbeiten im Rahmen des Studiums

    2018 – 2019

    • Dokumentarfilm
      Der Mann, der schneller als sein Schatten fuhr. Regie: Anaïs D. Mauptit, Kamera: Adrian Huber, Produktion: Maite Bengsch, Filmakademie Baden-Württemberg
    • Inszenierung
      . Hamlet, a story of infinite Monkeys nach W. Shakespeare mit Lorenz Baumgarten, Tim Wilfer, Lucjan Gudelj, Dramaturgie Lorena Biemann
      . Ich habe King Kong gezähmt nach Die Widerspenstige Zähmung von W. Shakespeare und King Kong Theorie von Virginie Despente, mit Sara Scheer und Frederik Gora, Dramaturgie Lorena Biemann

     

    2017 – 2018

    • Inszenierung
      . Die Schere aus Magazin des Glücks von Dea Loher mit Cuyen Biraben
      . Letzter Talkshow vor der Apokalypse nach Letzte Nachrichten an das All von Wolfram Lotz, mit Noemi Fulli, Leonie Hassfeld, Joni-Beth Brownlee
      . Oh Hedda, deutsch-franzözische Skizze um Hedda Gabler von Henrik Ibsen, mit Mamadou Soma (BF), Thyra Uhde (DE)
      . Elektra von Sophokles, mit Carmen Zehentmayer und Anaïs D. Mauptit

     

    Professionelle Erfahrungen

    2019

    • Regieassistenz bei Motor City Super Stuttgart von Schorsch Kamerun, in Kooperation mit Oper Stuttgart, Schauspiel Stuttgart, Theater Rampe.

    2015 – 2017

    • Regieassistentin am Theater Bonn
      . Jenseits von Eden nach John Steinbeck Regie: Alice Buddeberg
      . Kabale und Liebe von Friedrich Schiller, Regie: Martin Nimz
      . Werther nach J. W. Goethe, Regie: Mirja Biel
      . Woyzeck nach Georg Büchner, Regie: Simon Solberg
      . Das Schloss nach Franz Kafka Regie: Mirja Biel
      . Massiver Kuss (UA) von Anja Hilling, Regie: Frederike Heller
      . Der Spieler nach Dostojewski, Regie: Jacob Suske & Hajo Tuschy
      . Kunst von Yasmina Reza, Regie: Jens Gross
      . Zorn der Wälder (UA) von Alexander Eisenach, Regie: Marco Störman
      . Abraumhalde  von Elfriede Jelinek, Regie: Simone Blattner

    2017

    • Regieassistentin am Theater Marabu (Bonn), Der Bär, der nicht da war. Regie: Klaus Overkamp, Musiktheater.

    2016

    • Inszenierung mit Silvana Mammone „der Kunde ist König Ubu“, Jugendklub Theater Bonn.
      Inszenierte Lesung und eigenen Projekt: „Vin Rouge“ nach Texten von Camus, Joëlle Pommerat, u.a.
      Gründung der Lesungsreihe „Fernwehkanal“ mit Frederik Werth & Silvana Mammone.
      Klavierspielerin bei der Inszenierung „Massiver Kuss“ von Anja Hilling, Regie: Frederike Heller.

    2014

    • Junges Ensemble Theater Marabu, Bonn
      Regiehospitanz, Wunderland, Regie: Fabian Gerhardt, UdK Berlin

    2013

    • Inszenierung des Stückes Clair-Obscur von Israël Horovitz, Théâtre du Nord-Ouest in Paris (circa 40 Vorstellungen)

    Sept – Juli 2011

    • Hospitanz im Théâtre du Soleil für die Produktion Les Naufragés du Fol Espoir von Ariane Mnouchkine.

     

    Geplante Arbeiten

    • Autobiographische Arbeit
      Premiere am 14. November 2019
    •  Metal ist wärmer als Fleisch (AT)
      ein Konzertabend auf der Suche nach der Zärtlichkeit der digitalen Welt.
    • Konzept, texte & musik: Anaïs D. Mauptit; Kostüm-/Bühnenbild: Yeon Lee (ABK), Performance: Lucie Dordoigne, Anaïs D. Mauptit ; mit der musikalische Unterstützung von Benjamin Junghans und die Zärtlichkeit von liebevollen Freunden und Familienmitgliedern.
    • Themenmodul A
      Premiere am 12. Februar 2020
    • Penthesilea von Heinrich von Kleist,
      Dramatugie: Sophia Bock
    • Dokumentarisches Theater um das Thema der Häusliche Gewalt mit Schauspieler*innen und Laien
    • Übersetzungsarbeit Deutsch-Französisch
      Klimatrilogie von Thomas Köck
      In Zusammenarbeit mit Marina Dumont
    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen © ADK | Anna Maria Zeilhofer
  • Schauspiel

    Solveig Eger

    Schauspiel3. Studienjahr

    E-Mail: solveig.eger@stud.adk-bw.de

    Geboren: 1999 in Berlin
    Haarfarbe: blond
    Augenfarbe: blau
    Größe: 180 cm
    Statur:  schlank

    Rollen

    FaustIn | »FaustIn and out« (Elfride Jelinek)
    Richard der dritte | »Richard III« (William Shakespeare und Luk Perceval)
    Arkadina | »die Möwe« (Anton Tschechow)
    Susanne | »die dritte Generation« (Rainer Werner Fassbinder)
    Klytaimnestra | »Orestie« (Aischylos)
    Gretchen | »Faust« (Johann Wolfgang von Goethe)
    Marion | »Dantons Tod« (Georg Büchner)
    Mariedl | »Werner Schwab« (die Präsidentinnen)

     

    Fähigkeiten und Kenntnisse

    Instrument
    Gitarre, Schlagzeug
    Sprachen / Dialekte
    Französisch, Englisch, Italienisch
    Sonstiges
    Ballett, Yoga, Paartanz, Contemporary, Führerscheinklasse B

     

    Mitwirkung in Inszenierungen (Auswahl)

    2019
    »Richard der dritte« nach William Shakespeare und Luk Perceval, Rolle: Richard III,
    Regie: Julian Mahid Carly
    »die Möwe« von Anton Tschechow, Szenenstudium, Rolle: Arkadina,
    Regie: Stephan Richter
    »die dritte Generation« nach Rainer Werner Fassbinder, Szenenstudium,  Rolle: Susanne,
    Regie: Benedikt Haubrich

    2018
    »Faust« von Johann Wolfgang von Goethe, Szenenstudium, Rolle: Gretchen,
    Regie: Antje Siebers

    2017
    »der utopische Körper« nach Michel Foucault, Szenenstudium,
    Regie: Peter Eckert

    2016 & 2017
    Mitglied der Werkstattgruppe der Schaubühne am Lehniner Platz, Stückentwicklung »On Off«

    2015 – 2017
    »Teufelsbraten« in der Oper Faust an der Deutschen Oper Berlin,
    Regie: Philipp Stölzl

     

    Workshops (Auswahl)

    Workshop »Performing Body« mit Ted Stoffer / Workshop »True Voice« mit Ida Kelarova / Feldenkrais mit Natan Gardah / Clowns-Workshop mit Yve Stöcklin / Workshop »Kontakt« mit Helge Musial

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen Solveig Eger© privat
  • Schauspiel

    Joscha Eißen

    Schauspiel2. Studienjahr

    E-Mail: joscha.eissen@stud.adk-bw.de

    Geboren: 1995 in Schwäbisch Hall
    Haarfarbe: dunkelblond-rötlich
    Augenfarbe: blau
    Größe: 171 cm
    Statur: schlank
    Stimmlage: Tenor

     

    Studium
    Medizin LMU München (6 Semester)

     

    Fähigkeiten und Kenntnisse

    Instrument
    Saxophon, Klavier, Gitarre (Grundkenntnisse)

    Sprachen / Dialekte
    Englisch, Französisch / Schwäbisch

    Sonstiges
    Tennis, Führerschein Klasse B

    Wird vertreten durch Agentur Hobrig, Berlin/Potsdam
    https://www.agenturhobrig.de/?s_nr=215

     

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen Joscha Eißen© ADK | Anna Maria Zeilhofer
  • Schauspiel

    Fynn Engelkes

    Schauspiel1. Studienjahr
    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen
  • Schauspiel

    Annbritt Faubel

    Schauspiel1. Studienjahr
    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen
  • Schauspiel

    Jonathan Fiebig

    Schauspiel1. Studienjahr
    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen
  • Schauspiel

    Lily Josephin Frank

    Schauspiel4. Studienjahr

    E-Mail: lily-josephin.frank@stud.adk-bw.de

     

    Zur Person:

    Geboren: 1993 in Wuppertal
    Haarfarbe: braun
    Augenfarbe: grün-braun
    Größe: 156 cm
    Statur: zierlich/schlank
    Stimmlage: Sopran
    Sprachen / Dialekte: Englisch, Französisch, ruhrpott, bayrisch, berlinerisch

     

    Rollen
    Agnès | »Die Schule der Frauen« (Molière)
    Björn | »Björns Katharsis« (Lily Josephin Frank)
    Sie | »Land ohne Worte« (Dea Loher)
    Meroe | »Penthesilea« (Heinrich von Kleist)
    Pig | »Disco Pig« (Enda Walsh)
    Bonnie | »Clyde und Bonnie« (Holger Schober)

     

    Mitwirkung in Inszenierungen (Auswahl)
    2019

    • »Alice_(S)« nach Lewis Carroll, Werkstattinszenierung, Rolle: Alice/die Taube, Regie: Pedro Martins Beja, SETKANI | ENCOUNTER FESTIVAL, Brno (CZ) | 30. Bundeswettbewerb deutschsprachiger Schauspielstudierender und Treffen des deutschsprachigen Schauspielnachwuchses, Berlin
    • »Thérèse Raquin« nach dem Roman von Émile Zola unter Verwendung der Bühnenfassung von Paris Kosmidis, Rolle: Thérèse Raquin, Regie: Maximilian Pellert, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg
    • »Operation Hamlet« nach William Shakespeare, Rolle: Ophelia Regie: Benjamin Junghans, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg

    2018

    • »Alice_(S)« nach Lewis Carroll, Werkstattinszenierung, Rolle: Alice, Regie: Pedro Martins Beja, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg

     

    Filmschauspielausbildung und Mitwirkung in Film / Fernsehen (Auswahl)

    2020

    • Workshop »Filmcasting« Leitung: Nina Haun

    2019

    • »Innerlich tot« Kurzfilm, Rolle: Daniela, Regie: Christopher Schmier, Ares Ceylan, Filmakademie BadenWürttemberg
    • Workshop »Filmcasting«, Leitung: Nina Haun
    • 2018 Filmschauspielworkshop, Filmakademie Baden-Württemberg, Leitung: Kai Wessel

    2018

    • Workshop »Filmcoaching«, Leitung: Kai Ivo Baulitz

    2017 | 2019

    • Meisner-Technik, Leitung Mike Bernardin

     

    Sonstiges

    Studium der Philosophie und der Deutschen Philologie an der Freien Universität Berlin
    Workshop »Performing Body« mit Ted Stoffer / Workshop »True Voice« mit Ida Kelarova / Feldenkrais mit Natan Gardah / Clowns-Workshop mit Yve Stöcklin /Workshop »Ensemble und Persönlichkeit« mit Benedikt Haubrich / Workshop »Kontakt« mit Helge Musial / Workshop »Adaptionen« mit Nils Voges / Szenenstudien u.a. mit Nils Brück, Benedikt Haubrich, Christiane Pohle und Wulf Twiehaus.

    Fähigkeiten Aikido, Yoga, Reiten, Pfeifen, Kontakimprovisation, Synchronsprechen, Instrument: Ukulele (Grundkenntnisse)

     

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen Lily Frank© Niklas Vogt | ADK
  • Schauspiel

    Patricia Franke

    Schauspiel1. Studienjahr
    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen TAKE IT!!!!
  • Schauspiel

    David Gaviria

    Schauspiel2. Studienjahr

    E-Mail: david.gaviria@stud.adk-bw.de

    Geboren: 1997 in Bogota (Kolumbien)
    Haarfarbe: schwarz
    Augenfarbe: dunkelbraun
    Größe: 175 cm
    Gesangstimme: Bariton


    Fähigkeiten und Kenntnisse

    Instrumente
    Geige, Schlagzeug (Grundkenntnisse), Flöte (Grundkenntnisse)

    Sprachen
    Spanisch (Muttersprache), Deutsch (C1, fließend), Englisch (B2, sehr gut)

    Sport
    Basketball, Squash, Fußball, Fitness, Leichtatletik, Akrobatik, Schwimmen, Radfahrer, Schlittschuh, Rollschuh, Kayak, Ultimate (Frisbee), Ski Alpin,
    Wasserski

    Tanz
    Lateinamerikanische Rhythmen, Hip Hop, Standard, Contemporary, Tanzausdruck, Showdance, Grundlagen historische Tänze

    Sonstiges
    Biomechanik (Philipp Brese), Theatre du mouvement (Yves Marc), Mimic (Yves Marc), Feldenkrais (Franziskus Rohmert), Tanzausdruck Theater (Edith Buttingsrud Pedersen),
    Reiten (Elma Esrig)

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen David Gaviria© ADK | Anna Maria Zeilhofer
  • Schauspiel

    Florian Gerteis

    Schauspiel4. Studienjahr

    E-Mail: florian.gerteis@stud.adk-bw.de

     

    Zur Person:

    Geboren: 1996 in Albstadt-Ebingen
    Haarfarbe: braun
    Augenfarbe: grün-braun
    Größe: 167 cm
    Stimmlage: Tenor  (7 Jahre Gesangsunterricht)
    Sprachen: Englisch (fließend), Französisch (fließend)
    Dialekt: Schwäbisch

     

     

    Rollen

    Bruno | »Die Ratten« (Gerhart Hauptmann)
    Mordred | »Merlin oder Das wüste Land« (Tankred Dorst)
    Franz Moor | »Die Räuber« (Friedrich Schiller)
    Antigone | »Antigone« (Sophokles)
    Christian | »Buddenbrooks« nach dem Roman von Thomas Mann (Bühnenfassung John von Düffel)

     

    Mitwirkung in Inszenierungen (Auswahl)

    2020

    • Workshop »Filmcasting« Leitung: Nina Haun

    2019

    • »Alice_(Ƨ)« nach Lewis Carroll, Werkstattinszenierung, Rolle: Alice,
      Regie: Pedro Martins Beja, SETKANI | ENCOUNTER FESTIVAL, Brno (CZ) |
      30. Bundeswettbewerb deutschsprachiger Schauspielstudierender und Treffen des deutschsprachigen Schauspielnachwuchses, Berlin
    • »Thérèse Raquin« Rolle: Camille Regie: Maximilian Pellert, Akademie für Darstel lende Kunst Baden-Württemberg
    • »Titus Andronicus« von William Shakespeare, Rolle: Lucius Regie: Zita Gustav Wende, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg

    2018

    • »Alice_(Ƨ)« nach Lewis Carroll, Werkstattinszenierung, Rolle: Alice, Regie: Pedro Martins Beja, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg
    • »Diebe« von Dea Loher, Rolle: Thomas Thomason, Regie: Christiane Pohle, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg / Szenenstudium
    • »Monsters from beneath« mit Texten von Franz Kafka und Kurt Cobain, Rolle: Affe, Regie: Soloprogramm, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg

    2017

    • »Edward II« nach Christopher Marlowe Rolle: Edward II, Regie: Nils Brück, Akade mie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg / Szenenstudium
    • Ringo, Kurt, Benjamin in »Parasiten, Feuergesicht, Märthyrer« von Marius von Meyenburg, Regie: Wulf Twiehaus
    • Stanley Kowalski in »Endstation Sehnsucht« von Tenessee Williams, Regie: Christina Rast

     

    Filmschauspielausbildung und Mitwirkung in Film / Fernsehen (Auswahl)

    2019

    • Workshop »Filmcasting«, Nina Haun
      2018 Filmschauspielworkshop, Filmakademie Baden-Württemberg, Leitung Kai Wessel

    2018

    • »Shit Happens« Rolle: Sebastian, Regie: Simon Schulz,Filmakademie Baden- Württemberg / Kurzfilm
    • Workshop »Filmcoaching«, Leitung Kai Ivo Baulitz
    • »Weiß Nicht« Rolle: Mann, Regie: Ares Ceylan, Filmakademie Baden-Württemberg / Kurzfilm
      »Die Anatomin« Rolle: Carlo Manzolini, Regie: Iris Fegerl, Filmakademie Baden- Württemberg / Doku Drama
    • »Toilet Talk«, Rolle: Sebastian, Kurzfilm, Regie: Simon Schulz, Filmakademie Baden-Württemberg
    •  »The Dreamlands«, Rolle: Roland , engl. Independent-Abenteuerfilm, Regie: Huan Vu
    •  »Weiß nicht«, Rolle: Mann, Kurzfilm, Regie: Ares Ceylan
    • »Zum goldenen Lama«,Rolle: Gast, Pilotfolge Sitcom, Regie: Tarek Röhrlinger, Filmakademie Baden-Württemberg

     

    2017 | 2019

    • Meisner-Technik, Leitung Mike Bernardin

    2017

    • »Franz« Rolle: Otto, Kurzfilm, Regie: Adrian Goiginger, Filmakademie Baden-Württemberg
    • »Innerlich tot« Rolle: Anton, Regie: Ares Ceylan, Filmakademie Baden-Württemberg / Kurzfilm
    • Anton in »Überraschungsparty«, Kurzfilm, Regie: Ares Ceylan, Filmakademie Baden-Württemberg
    • Dominik in »Mein«, Kurzfilm, Regie: Ares Ceylan, Filmakademie Baden-Württemberg

     

    2016

    • David in »Sommerbrand«, Kurzfilm, Regie: Samuel Gheist

    2015

    • »#badmonday«, Kurzfilm, Regie: Lukas Mohl

     

    Sonstiges

    Workshop »Performing Body« mit Ted Stoffer / Workshop »True Voice« mit Ida Kelarova / Feldenkrais mit Natan Gardah / Clowns-Workshop mit Yve Stöcklin / Workshop »Ensemble und Persönlichkeit« mit Benedikt Haubrich / Workshop »Kontakt« mit Helge Musial / Workshop »Adaptionen« mit Nils Voges / Szenenstudien u.a. mit Nils Brück, Peter Eckert, Benedikt Haubrich, Christiane Pohle, Antje Siebers und Wulf Twiehaus.

    Fähigkeiten Klettern, Aikido, Schwimmen, Tanz (HipHop, Balett), Contact Improvisation, Bühnenkampf/ Stunt, Gesang (Klassisch, Pop, Jazz), Fußball, Skifahren,,Instrument: Saxophon, Führerschein Kl. B

     

    Sprechen und Synchron

    2019

    • Friedrich Schlegel in »Die geistige Beschleunigung der Jenaer Frühromantik« von Alexej Wieber und Henning Schönenberger, Hörspiel
    • Kruschke und Franzose in »Nelson, Kruschke und ich« von Floris Demant und Marcus Imbsweiler, Hörspiel
    • Ronald in »Nory – 2023 The world stops« von Leonard Gabler und Juliane Sophie Kayser, Hörspiel

    2018

    • Boy in »Pooky«, engl. Animationsfilm, Regie: Mariia Prokopenko
    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen Florian Gerteis© Niklas Vogt | ADK
  • Schauspiel

    Marcel Gisdol

    Schauspiel3. Studienjahr

    E-Mail: marcel.gisdol@stud.adk-bw.de

    Geboren: 1993 in Esslingen
    Haarfarbe: braun
    Augenfarbe: grau-grün
    Größe: 185 cm
    Statur: schlank

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen © privat
  • Regie

    Jannik Graf

    Regie2. Studienjahr

    E-Mail: jannik.graf@stud.adk-bw.de

    Geboren: 1995 in Hamburg

    Fähigkeiten und Kenntnisse:

    Studium:

    • 2015-2017:
      Theaterpädagogik / Kunstwissenschaft an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig

     

    Regie:

    2015

    • »Nachts«, Buch & Regie
      Kulturforum am Hafen, Buxtehude
    • »Dracula«, nach B. Stoker, Buch & Regie
      Forum Süd, Buxtehude

     

    2016

    • »Was ihr wollt« von W. Shakespeare, Regie
      Halepaghen-Bühne, Buxtehude

     

    2017

    • »Das Bildnis des Dorian Gray«, nach O. Wilde und J. W. Goethe, Buch & Regie
      Halepaghen-Bühne, Buxtehude

     

    2018

    • »Viel Lärm um nichts«, von W. Shakespeare, Regie
      STADEUM, Stade
    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen Jannik Graf© ADK | Anna Maria Zeilhofer
  • Regie

    Nandi Nastasja Grollik

    Regie1. Studienjahr
    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen
  • Schauspiel

    Stella Hanheide

    Schauspiel3. Studienjahr

    E-Mail: stella.hanheide@stud.adk-bw.de

    Geboren: 1995 in Oldenburg
    Haarfarbe: braun
    Augenfarbe: braun
    Größe: 158 cm
    Statur: schlank

     

    Fähigkeiten und Kentnisse

    Instrument
    Geige

    Sprachen / Dialekte
    Englisch, Französisch

    Sonstiges
    Stepptanz (Grundkenntnisse)

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen © Anna Maria Zeilhofer
  • Schauspiel

    Olivia Heuss

    Schauspiel2. Studienjahr

    E-Mail: olivia.heuss@stud.adk-bw.de

    Geboren: 1995 in Lenzburg (CH)
    Haarfarbe: schwarz
    Augenfarbe: dunkelbraun
    Größe: 168 cm
    Stimmlage: Alt und Tenor

     

    Fähigkeiten und Kenntnisse:

    Instrumente
    Klavier und Cajon

    Sprachen / Dialekt
    Französisch (fliessend), Englisch (gut), Deutsch, Schweizerdeutsch (Muttersprache), Spanisch (Grundkenntnisse)

    Studium
    in Sozialarbeit, Sozialpolitik und Zeitgeschichte (4 Semester)

    Sonstiges
    Yoga, Klettern, Reiten, Skifahren, Meditation, Skateboarden

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen Olivia Heuss© ADK | Anna Maria Zeilhofer
  • Regie

    Benjamin Junghans

    Regie4. Studienjahr

    E-Mail: benjamin.junghans@stud.adk-bw.de

    geb. 1993 in Zwenkau bei Leipzig

    Ausbildung

    2011

    • Internationales Baccalaureate am Mahindra United World College of India

     

    2016

    • Bachelor of Arts in Deutscher Literatur und Geschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin
    • seit 2016 Regiestudium an der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg

     

    Praktika / Hospitanzen

    2011-12

    • FSJ Kultur am Deutschen Nationaltheater Weimar; Hospitanzen bei Sabine auf der Heyde (Merlin oder das wüste Land), Jakob Fedler (Tschick) und Konstanze Lauterbach (die Troerinnen)

     

    2012-13

    • Studentische Hilfskraft bei verschiedenen Veranstaltungen des International Institute of Political Murder in Weimar und Berlin (u.a. Power and Dissent / die Moskauer Prozesse)

     

    2017

    • Redaktionspraktikum beim Deutschlandfunk im Funkhaus Köln bei Feature und Zeitfunk
    • seit 2017 freiberuflich verschiedene Beiträge für den Deutschlandfunk

     

    Künstlerische Arbeiten

    2012

    • Was willst du hören, Hörspiel (2 Minuten), Radio Lotte Weimar (Buch und Regie)

     

    2015

    • Answer Archive, Raum- und Klanginstallation, Afro Banana Republic Kornos Zypern (Installation und Performance)

     

    2016

    • Posituren oder I want to play the Ungeheuer, dreisprachiges Filmprojekt (115 Minuten), Eigenproduktion (Buch, Regie, Musik)

     

    2017

    • Bügeln, Hörspiel (9 Minuten), Leipziger Hörspielsommer (Buch und Regie)

     

    2018

    • Keimzelle, Kurzfilm (30 Minuten), Filmakademie Baden-Württemberg (Buch, Regie, Musik)
      Festivalteilnahmen 2019: Kurzsüchtig Leipzig, Filmfest Dresden, Sehsüchte Potsdam, Bundesfestival junger Film St. Ingbert, OpenEyes Marburg;
      ausgezeichnet mit dem Preis für die besondere Bildgestaltung beim Bundesfestival junger Film St. Ingbert
    • Verlust, Soloperformance (50 Minuten), Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg (Text, Musik, Regie und Performance)
      Festivalteilnahmen 2019:  Körber Studio Junge Regie am Thalia in der Gaußstraße in Hamburg

     

    2019

    • Salon im Turm, Stückentwicklung (45 Minuten), Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg (Regie und Musik)
    • Operation Hamlet, Stückentwicklung nach Shakespeare (50 Minuten), Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg (Regie)
    • Schutzkontakt, Hörspiel (15 Minuten), SWR und Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg (Buch, Regie, Musik)
    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen © Jens Lamprecht
  • Schauspiel

    Simon Kluth

    Schauspiel4. Studienjahr

    E-Mail: simon.kluth@stud.adk-bw.de

     

    Zur Person: 

    Geboren: 1986 in Hamburg
    Haarfarbe: schwarz
    Augenfarbe: braun
    Größe: 184 cm
    Stimmlage: Bariton
    Sprachen: Englisch (fließend), Französisch (gut), Indonesisch (Grundkenntnisse)

     

    Rollen

    Woyzeck | »Woyzeck« (Georg Büchner)
    Lopachin | »Der Kirschgarten« (Anton Tschechow)
    Reverend Lyle Carter | »Die lächerliche Finsternis« (Wolfram Lotz)
    Lyle Carter | »Die lächerliche Finsternis« (Wolfram Lotz)
    Debuisson | »Der Auftrag« (Heiner Müller)
    Herr Pestalozzi | »Mesalliance / aber wir ficken uns prächtig« (Werner Schwab)

     

    Mitwirkung in Inszenierungen (Auswahl)

     

    2019

    •  »Alice_(Ƨ)« nach Lewis Carroll, Werkstattinszenierung, Rolle: Alice / Raupe, Regie: Pedro Martins Beja, SETKANI | ENCOUNTER FESTIVAL, Brno (CZ) | 30. Bundeswettbewerb deutschsprachiger Schauspielstudierender und Treffen des deutschsprachigen Schauspielnachwuchses, Berlin
    • »Salon im Turm« von und mit Sarah Maria Löber-Kluth, Rolle: SLMK / Franz Regie: Benjamin Junghans, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg
    • »Romeo und Julia« von William Shakespeare, Rolle: Mercutio Regie: Rafael Ossa mi Saidy, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg
    • »Wie der Cowboy aus Arizona zu seiner Ehre kam« Eigenprojekt,
      Regie: Simon Kluth / Rafael Ossami Saidy, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg | SOMMERWERFT- Intern. Theaterfestival, Frankfurt a.M.

    2018

    • »Alice_(Ƨ)« nach Lewis Carroll, Werkstattinszenierung, Rolle: Alice / Raupe, Regie: Pedro Martins Beja, Akademie für Darstellende Kunst Baden -Württemberg
    • »Diebe« Rolle: Herr Schmitt Regie: Christiane Pohle, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg (Februar 2018)
    • »Wie der Cowboy aus Arizona zu seiner Ehre kam« Eigenprojekt, Regie: Simon Kluth / Rafael Ossami Saidy, KURZ.SCHLUSS.FESTIVAL
      Frankfurt a.M.

    2017

    • »Woyzeck« von Georg Büchner, Rolle: Woyzeck Regie: Nils Brück, Akademie für Darstellende Kunst Baden- Württemberg
    • »Edward II. Die Liebe bin ich« Rolle: Mortimer Regie: Nils Brück, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg

     

    Filmschauspielausbildung und Mitwirkung in Film / Fernsehen (Auswahl)

    2020

    • Workshop »Filmcasting« Leitung: Nina Haun

    2019

    • »Nocturne« Kurzfilm, Rolle: Marlon, Regie: Manuel Ziegler, Filmakademie Baden-
      Württemberg
    • Workshop »Filmcasting«, Leitung: Nina Haun

    2018

    • Filmschauspielworkshop, Filmakademie Baden-Württemberg, Leitung Kai Wessel
      Workshop »Filmcoaching«, Leitung: Kai Ivo Baulitz

    2017| 2018

    • Meisner-Technik, Leitung: Mike Bernardin

    2017

    • Blind Audition, Regie: Andreas Kessler, Filmakademie Baden-Württemberg, nominiert u.a. für den Deutschen Kurzfilmpreis 2017, den Max Ophüls Preis, Shortlist International BAFTA Student Award und dem Tribeca Film-Festival
    • #freundschaftwaehrtewig, Regie: Dominik Hafenmaier und Wunna Winter, Filmakademie Baden-Württemberg.

     

    Studium: Musik in Detmold, Hannover und Paris, Diplom-Musiker | Stipendiat des Deutschen Musikwettbewerbes 2013 | Erfinder, Organisator und Moderator des Komponistenwettstreits »Composer Slam« | Träger des Förderpreises Musikvermittlung 2015 der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und der Musikland Niedersachsen gGmbH.

    Sonstiges: Workshop »Performing Body« mit Ted Stoffer / Workshop »True Voice« mit Ida Kelarova / Feldenkrais mit Natan Gardah / Clowns-Workshop mit Yve Stöcklin / Workshop »Ensemble und Persönlichkeit« mit Benedikt Haubrich / Workshop »Kontakt« mit Helge Musial / Workshop »Adaptionen« mit Nils Voges / Szenenstudien u.a. mit Nils Brück, Peter Eckert, Benedikt Haubrich, Christiane Pohle, Antje Siebers und Wulf Twiehaus

    Fähigkeiten und Kenntnisse: Skateboarden, Aikido, Instrumente: Violine, Klavier

     

     

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen Simon Kluth© Niklas Vogt | ADK
  • Schauspiel

    Luisa Krause

    Schauspiel2. Studienjahr

    E-Mail: luisa.krause@stud.adk-bw.de

    Geboren: 1996 in Buxtehude bei Hamburg
    Haarfarbe: hellbraun
    Augenfarbe: Blau/Grün
    Größe: 168 cm
    Statur: schlank
    Stimmlage: Sopran

     

    Fähigkeiten und Kenntnisse:

    Instrumente
    Gitarre (Grundkenntnisse)

    Sprachen
    Englisch

    Sonstiges
    Yoga, Skifahren, Snowboarden, Surfen, Bouldern, Führerschein Klasse B

     

    Produktionen:

    2017

    • Querformat, Schaubühne Berlin
      Inszenierung: »Mütter«- Eigenarbeit

    2014-2016

    • Kinder- und Jugendschauspielschule Task Hamburg Altona,
      Stücke: Tschick- Wolfgang Herrndorf
      Das Fremde- Eigenarbeit

    2014-2015

    • Jugendgruppe »Reset« Thalia Theater Hamburg
      Stücke: Oye Hermano, hey brother- Jonas Hassen Khemiri

     

    Regiehospitanz:

    2018

    • Regiehospitanz am Thalia Theater Hamburg
    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen © Pia Pospischil
  • Schauspiel

    Till Krüger

    Schauspiel3. Studienjahr

    E-Mail: till.krueger@stud.adk-bw.de

    Geboren: 1995 in Aachen
    Haarfarbe: braun
    Augenfarbe: braun
    Größe: 191 cm
    Statur: schlank

     

    Fähigkeiten und Kenntnisse

    Sprachen
    Englisch (fließend)

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen © privat
  • Regie

    Amanda Lasker-Berlin

    Regie3. Studienjahr

    E-Mail: amanda.lasker-berlin@stud.adk-bw.de

    Geboren: 1994 in Essen

    Fähigkeiten und Kenntnisse:

    Studium:

    • 2014-2017
      Medienkunst und Freie Kunst an der Bauhaus-Universität, Weimar, bei Christine Hill und Simon Wachsmuth
    • 2017
      Nominierung für den Bundespreis der Kunststudierenden

     

    Hospitanzen:

    2017

    • Theaterhaus Jena
      Produktion »Mr. Dynamit« (Regie: Georg Carstens)

    2016

    • Theaterhaus Jena
      Produktion »Mein süßes Unbehagen« (Regie: Hannes Weiler)

    2015

    • Musiktheater im Revier, Gelsenkirchen
      Produktion »A midsummernight’s dream« (Regie: Michael Schulz)

    2014

    • Musiktheater im Revier, Gelsenkirchen
      Produktion »Männer« (Regie: Thomas Weber-Schallauer)
    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen © privat
  • Schauspiel

    Arne Löber

    Schauspiel4. Studienjahr

    E-Mail: arne.loeber@stud.adk-bw.de

     

    Zur Person:

    Geboren: 1992 in Lüdenscheid
    Haarfarbe: dunkelblond
    Augenfarbe: grün-blau
    Größe: 178 cm
    Stimmlage: Bassbariton
    Sprachen: Englisch (fließend in Wort und Schrift), Spanisch (Grundkenntnisse)

     

    Rollen
    Hamlet | »Hamlet« (Wiliam Shakespeare)
    Johann G. | »Gespräche mit Schizophrenen« (Leo Navratil)
    Semjon | »Der Selbstmörder« (Nikolaj R. Erdmann)
    Werner | »Das kalte Kind« (Marius von Mayenburg)
    Thomas | »Buddenbrooks« nach dem Roman von Thomas Mann
    Anne Frank | »Das Hinterhaus« Textcollage mit Texten aus dem Tagebuch von Anne Frank und eigenen Texten

     

     

    Mitwirkung in Inszenierungen (Auswahl)

     

    2019

    • »Alice_(Ƨ)« nach Lewis Carroll, Werkstattinszenierung, Rolle: Alice, Regie: Pedro Martins Beja, SETKANI | ENCOUNTER FESTIVAL, Brno (CZ) |
      30. Bundeswettbewerb deutschsprachiger Schauspielstudierender und Treffen des deutschsprachigen Schauspielnachwuchses, Berlin
    • »Salon im Turm« von und mit Sarah Maria Löber-Kluth, Rolle: SMLK/Max Wes dorf, Regie: Benjamin Junghans, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg
    • »Titus Andronicus« von William Shakespeare, Rolle: Tamora, Regie: Zita Gustav Wende, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg

    2018

    • »Alice_(Ƨ)« nach Lewis Carroll, Werkstattinszenierung, Rolle: Alice, Tweedledum, Regie: Pedro Martins Beja, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg
    • »Dämonen« Rolle: Frank, Regie: Wulf Twiehaus, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg
    • »Apatheia – Diesmal sitze ich in Deiner scheiß Karre in Holland« Rolle: Museums wärter Kinski, Eigenprojekt, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg

    2017

    • »Medea« Rolle: Iason, Regie: Christiane Pohle, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg

     

     

    Filmschauspielausbildung und Mitwirkung in Film / Fernsehen (Auswahl)

    2020

    • Workshop »Filmcasting« Leitung: Nina Haun

    2019

    • »Endjährig« TV-Film, Rolle: Junger Vater, Regie Willi Kubica, Koooperation: Das kleine Fernsehspiel / ZDF, Filmakademie Baden-Württemberg
    • »Was weiß ich nicht, keine Ahnung, beste Freunde« Kurzfilm, Regie: Julia Skala, Revan Sarikaya, Filmakademie Baden-Württemberg
    • »Daimler AG« Werbefilm, Rolle: Thorsten, Regie: Stephen Reuß
    • Workshop »Filmcasting«, Leitung: Nina Haun
    • Huntaz, Regie: Hanna Seidel, Filmakademie Baden-Württemberg
    • Was weiß ich nicht, keine Ahnung, beste Freunde, Regie: Julia Skala, Revan Sarikaya, Filmakademie Baden-Württemberg

    2018

    • In friedlichen Zeiten, Regie: Malin Koch, SWR, Filmakademie Baden-Württemberg
    • Filmschauspielworkshop, Filmakademie Baden-Württemberg, Leitung Kai Wessel
    • Workshop »Filmcoaching«, Leitung Kai Ivo Baulitz

    2017 | 2019

    • Meisner-Technik, Leitung Mike Bernardin

    2017

    • Reversion, Regie: Janis Leonard Heller, Filmakademie Baden-Württemberg
    • Der kleine Rabe Socke 3, Regie: Verena Fels, Kino
    • Lars in »MEIN«, Regie: Ares Ceylan, Kurzfilm, Filmakademie Baden-Württemberg
    • Paul Lehmann in »Reversion«, Regie: Lenny Heller, Kurzfilm, Filmakademie Baden-Württemberg
    • Freund in »Tatort – Familien«, ARD
    • Ralf in »Antinomia«, Regie: Clarissa Eyssel, Maximilian Färber, Kurzfilm, Filmakademie Baden-Württemberg

    2015

    • Volker in »Die Nibelungen«, Regie: Kelly Copper u. Pavol Liska/Nature Theatre of Oklahoma, Nationaltheater Mannheim
    • Bene in »JAW CHILLI«, Regie: David J. Lensing, Kurzfilm

     

    Werbefilm

    2018

    • Thies Bürotechnik »Wir bringen Schwung ins Büro«, Hegenberg Productions, Greenbase »Greenkeeper«, Aha-Film

    2017

    • Universität Stuttgart »Mein Campus«, Aha-Film, Emsan »Erlebe die Welt neu«, Hegenberg Productions

    2016 

    • P. Jentschura »Basisch Leben«, Hegenberg-Productions

    2014

    • Deutsche Telekom »Entertain to go«, Telekom

     

    Sprecher / Moderator

    2017 

    • Der kleine Wolf in »Der kleiner Rabe Socke 3«, Regie: Verena Fels, Kinofilm

    2015-2018

    • Moderator für »Reel Rock«, »European Outdoor Film Tour« und »Banff Mountain Film Festival«, Moving Adventures Medien

    2015

    • Sprecher in »ntv Klassik Mobil«, Fernsehsendung ntv

     

    Studium: »Sportjournalismus« an der Deutschen Sporthochschule Köln (B.A.)

    Sonstiges: Workshop »Performing Body« mit Ted Stoffer / Workshop »True Voice« mit Ida Kelarova / Feldenkrais mit Natan Gardah / Clowns-Workshop mit Yve Stöcklin / Workshop »Ensemble und Persönlichkeit« mit Benedikt Haubrich / Workshop »Kontakt« mit Helge Musial / Workshop »Adaptionen« mit Nils Voges / Szenenstudien u.a. mit Christiane Pohle, Wulf Twiehaus.

    Fähigkeiten Akrobatik, American Football, Basketball, Contact Improvisation, Geräteturnen, Klettern, Reiten, Schwimmen, Snowboarden, Wellenreiten, Yoga, Instrumente:
    Bassbariton / Schlagzeug, Führerschein Kl. B

     

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen Arne Löber© Niklas Vogt | ADK
  • Dramaturgie

    Juliane Logsch

    Dramaturgie2. Studienjahr

    E-Mail: juliane.logsch@stud.adk-bw.de

    Geboren: 1989 in Ost-Berlin

    Studium:

    • Studium der Kunstgeschichte, Jüdischen Geschichte und Religionswissenschaft an der Freien Universität Berlin, Abschluss: Bachelor of Arts (1.2)
      Bachelorarbeit: Horst Strempels »Nacht über Deutschland«. Ein modernes Golgatha (1.1)

     

    Diverse Assistenzen, Hospitanzen und eigene Projekte:

    • Spielzeit 2017/2018
      Volontariat im Bereich Marketing und Öffentlichkeitsarbeit am Stadttheater Bremerhaven
    • 05/2017 – 07/2017
      Regiehospitanz am Deutschen Schauspielhaus Hamburg und den Salzburger Festspielen bei der Produktion »Rose Bernd« von Gerhart Hauptmann / Regie: Karin Henkel, Premiere: 29. Juni 2017 im Rahmen der Salzburger Festspiele auf der Pernerinsel, Hallein
    • 12/2016 – 03/2017
      Praktikum in der Abteilung Kommunikation und Marketing des Maxim Gorki Theater, Berlin
    • 09/2016 – 11/2016
      Praktikum in der Abteilung PR und Marketing der Schaubühne am Lehniner Platz, Berlin
    • 01/2015 – 03/2015
      Praktikum in der Redaktion »titel thesen temperamente« des hessischen Rundfunks, Frankfurt am Main
    • 04/2014 – 06/2014
      Hospitanz in der Redaktion »aspekte« und »Kulturzeit« des ZDF, Berlin
    • 2013
      Filmporträt über den Maler Mariano Rinaldi Goñi Idee, Konzept, Regie: Juliane Logsch und Marlene Bretschneider, Schnitt: Juliane Logsch, Marlene Bretschneider, Christophe Ndabananiye, Kamera: Christophe Ndabananiye
    • 2001-2015
      Ensemblemitglied im »Kinder- und Jugendtanzensemble Neuenhagen«, Ausbildung im klassischen und modernen Tanz unter der Leitung von Simone Meuche (Trägerin Bundesverdienstkreuz)

     

    Dramaturgische Arbeiten an der ADK Baden-Württemberg

    • Februar 2019
      »Fräulein Else« von Arthur Schnitzler
      In einer Bühnenfassung von Juliane Logsch und Zita Gustav Wende I Regie: Zita Gustav Wende I Dramaturgie: Juliane Logsch, Premiere: 13. Februar 2019, ADK, eingeladen zum UWE – Der Festival 2019 in München
    • Mai 2019
      »Operation Hamlet« nach William Shakespeare, in einer Bearbeitung von Benjamin Junghans und Juliane Logsch, Regie: Benjamin Junghans I Dramaturgie: Juliane Logsch I Bühne- und Kostüm: Benjamin Junghans, Juliane Logsch I Premiere: 15. Mai 2019, ADK.
    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen Juliane Logsch© ADK | Anna Maria Zeilhofer
  • Regie

    Julian Mahid Carly

    Regie3. Studienjahr

    E-Mail: julian.carly@stud.adk-bw.de

    Geboren: 1997 in Kassel

     

    Studium:

    • 2015-2017
      Deutsche Philologie / Geschichte an der Georg-August-Universität Göttingen
    • Seit 2015 Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes

     

    Assistenz/Hospitanz:

    2017

    • Studio Lev Kassel, Hedwig and the angry inch (R: Phillip Rosendahl), Assistenz

     

    2016

    • Theater im OP Göttingen, Bericht an eine Akademie (R: Klaus Berg), Assistenz

     

    2015/16

    • Junges Theater Göttingen, Bilder deiner großen Liebe (R: Vanessa Gabi Wilcke), Hospitanz
    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen © Jens Lamprecht
  • Schauspiel

    Tabea Mewis

    Schauspiel1. Studienjahr
    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen
  • Dramaturgie

    Lena Meyerhoff

    Dramaturgie2. Studienjahr

    E-Mail: lena.meyerhoff@stud.adk-bw.de

    Geboren: 1992 in Gifhorn

    Studium

    • Journalistik an der Hochschule Hannover
    • Innenarchitektur an der Hochschule Kaiserslautern

     

    Vita

    2019

    • Bloggerin auf dem OUTNOW!, Internationales Performing Arts Festival Bremen
    • Dramaturgiehospitantin, »Italienische Nacht« am Staatstheater Stuttgart, Regie: Calixto Bieito
    • Dramaturgieassistentin, »Der Würgeengel«, frei nach dem Film von Luis Buñuel am Nationaltheater Mannheim, Regie: Anna-Elisabeth Frick
    • Co-Autorin der Ausstellung »15 Filmtagebücher – Ergebnisse des Projekts 28 Stunden Film« in der Pfalzgalerie Kaiserslautern

     

    2018

    • Technische Assistentin im Kunstmuseum Stuttgart

     

    2017

    • Online-Redakteurin, »PLOT«, Magazin für Inszenierungen im Raum, Stuttgart
    • Assistentin, Kunstgalerie Gouil und Bellenbaum, Kaiserslautern
    • Stipendiatin der Deutschen Werkbundakademie

     

    2015 Mitarbeiterin in der Requisite am Staatstheater Hannover

    2014–2015 Korrektorat, Verlagsgesellschaft Madsack,Hannover

     

    Dramaturgie

    »Thérèse Raquin«, nach dem Roman von Émile Zola, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg, Regie: Maximilian Pellert

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen Lena Meyerhoff© ADK | Anna Maria Zeilhofer
  • Schauspiel

    Henning Mittwollen

    Schauspiel3. Studienjahr

    E-Mail: henning.mittwollen@stud.adk-bw.de

    Geboren: 1998 in Offenbach/Main
    Haarfarbe: blond
    Augenfarbe: grün
    Größe: 172 cm
    Statur: athletisch
    Stimmlage: Sopran (alle Musikrichtungen)

     

    Fähigkeiten und Kenntnisse

    Gesang / Instrumente
    4 Jahre Chor  /  Akkordeon (10 Jahre), Klavier (1 Jahr), Gitarre – akustisch und elektrisch (5 jahre), e-bass (2 Jahre), Mundharmonika (Grundkenntnisse)

    Sprachen
    Englisch (fließend), Norwegisch (Grundkenntnisse)

    Sonstiges
    Grundkenntnisse: Akrobatik, Pantomime, Zirkus, Fußball (Vereinserfahrung)

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen
  • Schauspiel

    Julian Moritz

    Schauspiel2. Studienjahr

    E-Mail: julian.moritz@stud.adk-bw.de

    Geboren: 1994 in Berlin
    Haarfarbe: dunkelblond
    Augenfarbe: braun
    Größe: 171 cm
    Statur: endomorph
    Stimmlage: Bariton

    Fähigkeiten und Kenntnisse

    Instrumente
    Violincello

    Sprachen / Dialekte
    Englisch, Französisch / Berlinerisch, Sächsisch, Wienerisch, Hamburgerisch, Schwäbisch, Kölsch
    (Akzente: Spanisch, Französisch, Vietnamesisch, Russisch, Amerikanisch)

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen © Andreas Kessler
  • Schauspiel

    Nils Müller

    Schauspiel2. Studienjahr

    E-Mail: nils.mueller@stud.adk-bw.de

    Geboren: 1995 in Lüdinghausen
    Haarfarbe: rot
    Augenfarbe: grün
    Größe: 168 cm
    Statur: kräftig
    Stimmlage: Bariton

    Fähigkeiten und Kenntnisse

    Instrumente
    Klavier, Ukulele

    Sprachen / Dialekte
    Englisch

    Sonstiges
    Standardtanz (Goldstar Niveau)
    Führerscheinklasse B
    Pädagogische Grundausbildung

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen
  • Dramaturgie

    Marvin Neidhardt

    Dramaturgie1. Studienjahr
    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen
  • Schauspiel

    Han Nguyen

    Schauspiel1. Studienjahr
    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen
  • Schauspiel

    Luzia Oppermann

    Schauspiel4. Studienjahr

    E-Mail: luzia.oppermann@stud.adk-bw.de

     

    Zur Person

    Geboren: 1994 in Korneuburg bei Wien / Österreich
    Haarfarbe: blond
    Augenfarbe: blau-grau
    Größe: 168 cm
    Statur: schlank
    Stimmlage: Sopran
    Sprachen / Dialekte: Englisch / Französisch

     

    Rollen

    Medea | »Verkommens Ufer/ Medeamaterial/Landschaft mit Argonauten« (Heiner Müller)
    Frau | »Bier für Frauen« (Felicia Zeller)
    Alina | »Heuchler, Heuchler, Heuchler« (Luiza Oppermann)
    Silke | »Das kalte Kind« (Marius von Mayenburg)
    Stefan Dorsch | »Die lächerliche Finsternis« (Wolfram Lotz)
    Linda | »Sleeping Around« (Mark Ravenhill)

     

    Mitwirkung in Inszenierungen (Auswahl)

     

    2019

    • »Alice_(Ƨ)« nach Lewis Carroll, Werkstattinszenierung, Rolle: Alice, Haselmaus,Regie: Pedro Martins Beja, SETKANI | ENCOUNTER FESTIVAL, Brno (CZ) |
      30. Bundeswettbewerb deutschsprachiger Schauspielstudierender und Treffen des deutschsprachigen Schauspielnachwuchses, Berlin
    • »Fräulein Else« nach dem Roman von Émile Zola unter Verwendung der Büh nenfassung von Paris Kosmidis Rolle: Else, Regie: Zita Gustav Wende, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg | UWE – der Festival, Theaterakade mie August Everding München
    • »Operation Hamlet« nach William Shakespeare, Rolle: Horatio, Regie: Benjamin Junghans, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg

    2018

    • »Alice_(Ƨ)« nach Lewis Carroll, Werkstattinszenierung, Rolle: Alice, Haselmaus Regie: Pedro Martins Beja, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg
      »alles wird gut« Eigenprojekt, Linz (AT) | Feminismus und Krawall (Festival)

    2017  

    • Blanche in »Endstation Sehnsucht« von Tennessee Williams, Szenenstudium; Regie: Christina Rast
    • Medea in »Medeamaterial« von Heiner Müller, Szenenstudium; Regie: Christiane Pohle
    • Jenna in »Dämonen« von Lars Norén, Szenenstudium; Regie: Wulf Twiehaus

    2012-2015

    • Jugendclub JungerSalon, Wien/Salon5

     

    Filmschauspielausbildung und Mitwirkung in Film/Fernsehen (Auswahl)

    2020

    • Workshop »Filmcasting« Leitung: Nina Haun

    2019

    • »Die Geschichte des Trümmermädchens Charlotte Schumann« (AT),
      Rolle: Krankenschwester, Regie / Drehbuch: Oliver Kracht, simonsays.pictures GmbH
      (Produzent Simon Buchner) in Kooperation mit der Filmakademie Baden-Württemberg, der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg, mit dem SWR und der baden-württembergischen Filmförderung MFG
    • »Jazzelle« Kurzfilm, Rolle: Jazzelle (HR), Regie: Stefan Rossius, dffb / rbb
    • Workshop »Filmcasting«, Nina Haun
    • Kurzfilm »Jazzelle«, HR, Regie: Stefan Rossius, dffb/rbb
    • Kurzfilm »stranger«, HR, Regie: Katharina Kraft, Filmakademie Baden-Württemberg

    2018

    • Filmschauspielworkshop, Filmakademie Baden-Württemberg, Leitung Kai Wessel
    • Kurzfilm »Keimzelle«, HR, Regie: Benjamin Junghans, Filmakademie Baden-Württemberg
    • Kurzfilm »Kabine«, HR, Regie: Zita Wende, Filmakademie Baden-Württemberg
    • Workshop »Filmcoaching«, Leitung Kai Ivo Baulitz

    2017 | 2019

    • Meisner-Technik, Leitung Mike Bernardin

    2017

    • Kinofilm »the sinful women of Höllfall (the Field Guide to evil)« HR, Regie: Veronika Franz und Severin Fiala, Ulrich Seidl Filmproduktion GmbH,
      Field Guide to Evil LLC
    • Kurzfilm EXT. 1-4/Tag, Regie: Tim Oppermann
    • Kurzfilm die Trud, Regie: Veronika Franz und Severin Fiala

    2016

    • Kurzfilm »heute nicht«, Regie: Elena Schilling, Filmakademie Baden-Württemberg

    2015 

    • Kurzfilm »Nichts«, Regie: Marie Luise Lehner, Musikvideo Hunter Limits von Hearts Hearts

    Sonstiges
    Workshop »Performing Body« mit Ted Stoffer / Workshop »True Voice« mit Ida Kelarova / Feldenkrais mit Natan Gardah / Clowns-Workshop mit Yve Stöcklin / Workshop »Ensemble und Persönlichkeit« mit Benedikt Haubrich / Workshop »Kontakt« mit Helge Musial / Workshop »Adaptionen« mit Nils Voges / Szenenstudien u.a. mit Benedikt Haubrich, Christiane Pohle und Wulf Twiehaus/ Mitglied des ODAS-Verein Stuttgart und Mitarbeit an diversen Performances/Lesungen/Ausstellungen

    Fähigkeiten Yoga, Skifahren, Reiten, Kontaktimprovisation, Zeitgenössischer Tanz, Instrument: Altblockflöte, Chorerfahrung, Führerschein Kl. B,

     

     

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen Luzia Oppermann© Niklas Vogt | ADK
  • Schauspiel

    Sarah Palarczyk

    Schauspiel4. Studienjahr

    E-Mail: sarah.palarczyk@stud.adk-bw.de

     

    Zur Person

    Geboren: 1994 in Eberbach
    Haarfarbe: rotblond
    Augenfarbe: grün-gold
    Größe: 158 cm
    Stimmlage: Mezzosopran (6 Jahre Gesangsunterricht)
    Sprachen: Englisch (fließend), Französisch (gut), Polnisch (Grundkenntnisse)

     

    Rollen

    Dirty Rich | »Schlachten!« (Tom Lanoye / Luk Perceval)
    Marie | »Leviathan« (Dea Loher)
    Bote | »Medea« (Euripides)
    Stevie | »Die Ziege oder Wer ist Sylvia?« (Edward Albee)
    Julie | »Fräulein Julie« (August Strindberg)

     

    Mitwirkung in Inszenierungen (Auswahl)

    2019

    • »Alice_(Ƨ)« nach Lewis Carroll, Werkstattinszenierung, Rolle: Alice, Tweedledee,
      Weiße Königin, Regie: Pedro Martins Beja, SETKANI | ENCOUNTER FESTIVAL, Brno (CZ) |
      30. Bundeswettbewerb deutschsprachiger Schauspielstudierender und Treffen des deutschsprachigen Schauspielnachwuchses, Berlin
    • »Titus Andronicus« von William Shakespeare, Rolle: Titus, Regie: Zita Gustav Wende, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg
    • »Salon im Turm« von und mit Sarah Maria Löber-Kluth, Rolle: SMLK, Anna Pet rovna, Regie: Benjamin Junghans, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg

    2018

    • Alice_(Ƨ)« nach Lewis Carroll, Werkstattinszenierung, Rolle: Alice, Tweedledee, Weiße Königin, Regie: Pedro Martins Beja, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg
    • »something in a drugstore«, Regie: Rafael Ossami Saidy, Theaterperformance im öffentlichen Raum, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg
    • »Eduard Mörikes ›Orplid‹ Auf der Suche nach der utopischen Stadt«, Rolle: König Ulmon, Regie: Jasmin Schädler, 35. Baden-Württembergische Literaturtage (im Auftrag der Mörike-Gesellschaft e.V.), Stadtbibliothek Ludwigsburg
    • »Panta Rhei« Performance, Eigenprojekt, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg

    2015-16

    • »Auf Kafkas Spuren« Rolle: Franz Kafka, Gregor Samsa, Regie: Beate Krist, Theater 3D Wiesbaden

    2014-15

    • »Der Kaufmann von Venedig« von/nach William Shakespeare Rolle: Jessica, Regie: Joerg Mohr, Frankenfestspiele Röttingen | Theater am Puls, Schwetzingen

    2009-10

    • »Alice im Wunderland« von Lewis Carroll, Rolle: Alice, Regie: Joerg Mohr, Theater Am Puls, Schwetzingen

     

    Filmschauspielausbildung und Mitwirkung in Film / Fernsehen (Auswahl)

    2020

    • Workshop »Filmcasting« Leitung: Nina Haun

    2019

    • Workshop »Filmcasting«, Leitung: Nina Haun
    • »Schattenstunde« Kinospielfilm, Regie: Benjamin Martins, Herbsthundfilme
    • Workshop »Film / Szenisches Arbeiten«, Leitung: Florian Gottschick
    • Workshop »Flimcoaching / Ivana Chubbuck«, Leitung: Kai Ivo Baulitz
    • »natur / talent« Kurzfilm, Regie: Franziska Brändle
    •  »Geschwister« Kurzfilm, Regie: Carolin Stahl

    2018

    • Kathrin in »genetisch rein (AT)« Regie: Franziska Brändle, Szenischer Film
    • Schwester in »Geschwister« Regie: Carolin Stahl, Kurzfilm

    2017

    • »#freundschaftwaehrtewig«, Rolle: Bestatterin, Kurzfilm, Regie: Wunna Winter & Dominik Hafenmaier, Filmakademie Baden-Württemberg
    • Filmschauspielworkshop, Filmakademie Baden-Württemberg, Leitung Kai Wessel

    2017- 2019

    • Meisner-Technik, Leitung Mike Bernardin

    2016

    • »Water Wings«, Rolle: Anne, Kurzfilm, Regie: Isabella Freilinger & Tina Lackner,AllInOneCamera | Girls Go Movie Festival | Linea d’Ombra-Festival | Internationales
      Filmfestival Mannheim Heidelberg | Kobane International Film Festival

     

    Sprecherin / Synchron (Auswahl)

    2019

    • »Spotted« Werbespot, Regie: Tobias Elsner
    •  »Drei Menschen, im Hintergrund Hochhäuser und Palmen und links das Meer« von Ole Hübner, Preisträgerkonzert zum 63. Kompositionspreis – ECLAT Festival
    •  »Wir hatten hier ein Zauberreich« Hörspiel, Regie: Alexej Weber

    2018

    • »Manou, der Mauersegler«, Sophie die Möwe, Kinoanimationsfilm, Regie: Andrea Block
    • »Frühes Versprechen«, Brigitte, Afrikanisches Mädchen u.a., Kinospielfilm, Regie: Eric Barbier
    •  »Near and Elsewhere«, Mysteriöse Frau Kinodokumentarfilm, Regie: Sue Alice Okukubo

    2017

    • »Laubhaufen«, Julia, Animationsfilm, Regie: Olivia Helmlinger, Filmakademie Baden-Württemberg
    • Vitaly in »In Wirklichkeit«, Regie: Elisabeth Neugebauer & Josia Brezing, Kurzfilm
    • Anne in »Water Wings«, Regie: Isabella Freilinger & Tina Lackner, Drama
    • Braut, Mutter in »Teekesselchen«, Regie: Arne Hain & Tobias Pinegger, Animationsfilm

     

    Studium:  Philosophie und Musikwissenschaft an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (5 Semester)

    Sonstiges:  Workshop »Performing Body« mit Ted Stoffer / Workshop »True Voice« mit Ida Kelarova / Feldenkrais mit Natan Gardah / Aikido mit Volker Hochwald / Contact-Improvisation mit Britta Schönbrunn / Ballett & Contemporary Dance mit Claudia Senoner / Clowns-Workshop mit Yve Stöcklin / Workshop »Ensemble und Persönlichkeit« mit Benedikt Haubrich / Workshop »Contact Improvisation« mit Helge Musial / Workshop »Adaptionen« mit Nils Voges / Szenenstudien u.a. mit Christian von Treskow, Nils Brück, Rahel Ohm, Wulf Twiehaus.

    Fähigkeiten: Gesang (Chanson, Jazz, Kabarett, Musical), Klavier (gut), Synchronsprechen, Thai-Kickboxen, Aikido, Yoga, Reiten, Tanz (Contemporary, Contact Improvisation, Ballett) Führerschein Kl. B

     

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen Sarah Palarczyk© Niklas Vogt | ADK
  • Schauspiel

    Jonathan Peller

    Schauspiel4. Studienjahr

    E-Mail: jonathan.peller@stud.adk-bw.de

     

    Zur Person:

    Geboren: 1993 in Duisburg
    Haarfarbe: blond
    Augenfarbe: blau
    Größe: 172 cm
    Stimmlage: Tenor (1 Jahr Gesangsunterricht)
    Sprachen / Dialekte: Englisch / Ruhrgebiet, Thüringen, Bayern

     

    Rollen

    Lucky | »Warten auf Godot« (Samuel Beckett)
    Prüfer | »Distortion« (Jonathan Peller)
    Kostja | »Die Möwe« (Anton Tschechow)
    Gamer | »Gamer-Monolog« (Jonathan Peller)
    Romeo | »Romeo und Julia« (William Shakespeare)

     

     

    Mitwirkung in Inszenierungen (Auswahl)

    2020

    • »Der gute Mensch von Sezuan« von Bertolt Brecht, Staatstheater Darmstadt

    2019

    • »Alice_(Ƨ)« nach Lewis Carroll, Werkstattinszenierung, Rolle: Alice, Humpty Dumpty
      Regie: Pedro Martins Beja, SETKANI | ENCOUNTER FESTIVAL, Brno (CZ)
      | 30. Bundeswettbewerb deutschsprachiger Schauspielstudierender und
      Treffen des deutschsprachigen Schauspielnachwuchses, Berlin
    • »Fräulein Else« Rolle: Else Regie: Zita Gustav Wende,Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg | UWE Der Festival,München
    • »Romeo und Julia« von William Shakespeare, Rolle: Romeo, Koch, Regie: Rafael Ossami Saidy, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg
    • »Drei Menschen, im Hintergrund Hochhäuser und Palmen und links das Meer«, Rolle: Mann 1, Komponist: Ole Hübner, Klangforum Wien, Preisträgerkonzert im
      Festival Eclat

    2018

    • »Alice_(Ƨ)« nach Lewis Carroll, Werkstattinszenierung, Rolle: Alice, Humpty Dumpty Regie: Pedro Martins Beja, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg
      »Distortion« Rolle: Prüfer, Eigenprojekt, Akademie für Darstellende Kunst Baden- Württemberg
    • »Eduard Mörikes ›Orplid‹ Auf der Suche nach der utopischen Stadt«, Rolle: König, Eduard Mörike, Christian Maurer (Collage), Regie: Jasmin Schädler, 35. Baden-Württembergische Literaturtage (Im Auftrag der Mörike-Gesellschaft e.V.), Stadtbibliothek Ludwigsburg

     

    Filmschauspielausbildung und Mitwirkung in Film / Fernsehen (Auswahl)

    2020

    • Workshop »Filmcasting« Leitung: Nina Haun

    2019

    • Workshop »Filmcasting«, Nina Haun

    2018

    • »Haut« Bachelorprojekt, Rolle: Paul, Regie: Laurie Hamen Wagner, Merz Akademie Stuttgart
    • »Oedipus‘ Kinder« Kurzfilm, Rolle: Eddie, Regie: Maximilian Pellert, Filmakademie Baden-Württemberg
    • Filmschauspielworkshop, Filmakademie Baden-Württemberg, Leitung Kai Wessel
    • Workshop Filmcoaching«, Leitung Kai Ivo Baulitz

    2017 – 2019

    • Meisner-Technik, Leitung Mike Bernardin

     

    Synchron-Sprecher 

     

    • für etwaige Projekte der Filmakademie Baden-Württemberg u.a.
      »Zu Besuch«, Rolle: der Sohn, Regie: Sam Handel und Andrea Grumbt;
      »Brechen«, Rolle: Susu, Regie: Ara Jo (Diplomprojekt);
      »Gravedad«, Rolle: Tubaspieler, Regie: Matisse Gonzalez;
      »Drahtseilakt«, Rolle: Luis, Regie: Esra Laske;
      »Pumpers Paradise«, Rolle: Pastor, Regie: Eddy Hohf, (nominiert für den »First Steps Award«)

    2018

    • »Maus Spezial: 360 Grad«, Rolle: Kunde, Synchronregie: Studio Soi GmbH, Sendung mit der Maus

    2017

    • »Tellus« Kurzfilm, Rolle: Jakob, Regie: Kamil Tybel

     

    Studium
    Biomaterial Sciences Studium an der Hochschule Rhein-Waal
    Sonstiges
    Workshop »Performing Body« mit Ted Stoffer / Workshop »True Voice« mit Ida Kelarova / Feldenkrais mit Natan Gardah / Clowns-Workshop mit Yve Stöcklin / Workshop »Ensemble und Persönlichkeit« mit Benedikt Haubrich / Workshop »Kontakt« mit Helge Musial / „Contact Improvisation“ mit Britta Schönbrunn / Workshop »Adaptionen« mit Nils Voges / Szenenstudien u.a. mit Nils Brück, Christian von Treskow und Wulf Twiehaus.
    Fähigkeiten
    Shaolin Kempo (Grüngurt), Kung Fu Dju Zu (Grüngurt), Trompete (10 Jahre Musikschule, Orchester, Big Band), Gitarre (gut), Ukulele (gut), Klavier (Grundkenntnisse), Aikido (Grundkenntnisse), Snowboarden, Reiten, Führerschein Kl. B, Tauchschein, Bogenschießen (Grundkenntnisse), Beatboxen, A Cappella- Gesang (5 Jahre), Ballett (Grundkenntnisse), Musical Jazz Dance, Rock- und Pop-Gesang

     

     

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen Jonathan Peller© Niklas Vogt | ADK
  • Regie

    Maximilian Pellert

    Regie4. Studienjahr

    E-Mail: maximilian.pellert@stud.adk-bw.de

    Geboren: 1995 in Erfurt

    Fähigkeiten und Kenntnisse:

    • Studium der Theaterwissenschaft: Universität Leipzig (2015 – 2016)
    • FSJkultur: Deutsches Nationaltheater Weimar (DNT), Abt. Theaterpädagogik (2014 – 2015)

     

    Regie-Hospitanz:

    • Wallenstein, R.: Hasko Weber, DNT Weimar, 2015
    • Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui, R.: Christoph Mehler, DNT Weimar, 2015

     

    Regie-Assistenz:

    • Eden. Evil Eyes in Paradise, R.: Wilke Weermann, Produktion des Kollektives Feinstaubalarm, Volkstheater Rostock, 2017
    • Tannöd, R.: Otto A. Thoß, DNT Weimar, 2015
    • Das Ding, R.: Steffi Heiner, Otto A. Thoß, DNT Weimar, 2015

     

    Regie:

    • Kaltes Herz (Hauff, Wagner, Pellert), Clubtheater Weimar, 2016
    • Der Kick (A. Veiel), DNT Weimar Studentenclub, 2015

     

    Auf der Bühne:

    • Blutiger Honig, R.: Werner Brunngräber, Sandra v. Holn, die SCHOTTE Erfurt, 2014
    • Der Messias, M.: Samuel Bächli, R.: Rosamund Gilmore, Theater Erfurt, 2010
    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen © Jens Lamprecht
  • Schauspiel

    Marius Petrenz

    Schauspiel1. Studienjahr
    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen
  • Schauspiel

    Larissa Pfau

    Schauspiel2. Studienjahr

    Geboren: 1994 in Augsburg
    Haarfarbe: hellbraun
    Augenfarbe: blau
    Größe: 170 cm
    Statur: schlank
    Stimmlage: Mezzosopran

    Fähigkeiten und Kenntnisse

    • 2015
      junges Team Theater Augsburg
    • 2015 bis 2018
      Theter Ensemble Augsburg

     

    Studium

    Vergleichende Literaturwissenschaften (6 Semester)

    Sprachen / Dialekte

    Englisch, Französisch / bayrisch

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen
  • Schauspiel

    Fariborz Rahnama

    Schauspiel1. Studienjahr
    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen
  • Schauspiel

    Ruby Rawson

    Schauspiel2. Studienjahr

    E-Mail: ruby.rawson@stud.adk-bw.de

    Geboren: 1997 in Forest Row, England
    Haarfarbe: rot-dunkelblond
    Augenfarbe: blau-grün
    Größe: 156 cm
    Statur: normal/sportlich
    Stimmlage: Sopran

    Fähigkeiten und Kenntnisse

    Instrument
    Klarinette

    Sprachen / Dialekte
    Englisch (Muttersprache), Französisch (Grundlagen), Russisch (Grundlagen)
    Schwäbisch, Hamburgerisch

    Besondere Fähigkeiten
    Reiten, Skifahren

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen
  • Regie

    Rafael Ossami Saidy

    Regie4. Studienjahr

    E-Mail: rafael.ossami-saidy@stud.adk-bw.de

    Geboren:  1990 in Berlin-Neukölln

     

    Studium:

    • 2010-2014
      Philosophie und Geschichte (B.A) an der Freien Universität Berlin
    • 2015
      Masterstudium Philosophie an der Freien Universität Berlin


    Regiehospitanz:

    • 2016
      Berliner Ensemble „Die Stühle“ R: Sebastian Sommer


    Projekte an der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg (Auswahl):

    • 2018
      »Thyestes« Tanztheater/Choreographie
      »Hedda Gabler« eingeladen zum FURORE-Festival 2018
      »Etwas in einer Drogerie« Performance im öffentlichen Raum in Kooperation mit MÜLLER in Ludwigsburg
    • 2017
      »Das kunstseidene Mädchen« mit Studierenden der Theaterakademie Mannheim


    Projekte an der Filmakademie Baden-Württemberg:

    • 2018
      »Ein Volksfeind«  Kurzfilm nach Hendrik Ibsen
    • 2017
      »Friendship with Death«  Konzept und Prototyp für ein Hörspiel/interaktive Sound-Installation mit Merlin Deppeler (Studiengang Interaktive Medien)
    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen © Jens Lamprecht
  • Schauspiel

    Sara Scheer

    Schauspiel3. Studienjahr

    E-Mail: sara.scheer@stud.adk-bw.de

    Geboren: 1994 in Berlin
    Haarfarbe: blond
    Augenfarbe: grau-grün
    Größe: 174 cm
    Statur: normal

     

    Fähigkeiten und Kenntnisse

    Instrument
    Grundkenntnisse Klarinette

    Sprachen / Dialekte
    Englisch, Grundkenntnisse Portugiesisch / Berlinerisch

    Sonstiges
    2016-2017 Studium an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig: Hauptfach Darstellendes Spiel, Nebenfach Visuelle Kommunikation

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen © privat
  • Schauspiel

    Nicolas Schwarzbürger

    Schauspiel2. Studienjahr

    E-Mail: nicolas.schwarzbuerger@stud.adk-bw.de

    Geboren: 1998 in Heilbronn
    Haarfarbe: braun
    Augenfarbe: braun
    Größe: 177 cm
    Statur: schlank, sportlich
    Stimmlage: Tenor

    Fähigkeiten und Kenntnisse

    Instrumente
    Klavier

    Studium
    Theater- und Kommunikationswissenschaft (2 Semester)

    Sonstiges
    Führerschein Klasse B, Fotografie (Grundkenntnisse), Feldhockey, Fußball, Volleyball

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen Nicolas Schwarzbürger© ADK | Anna Maria Zeilhofer
  • Schauspiel

    David Smith

    Schauspiel1. Studienjahr
    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen
  • Schauspiel

    Rahel Stork

    Schauspiel1. Studienjahr
    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen
  • Schauspiel

    Jannik Süselbeck

    Schauspiel3. Studienjahr

    E-Mail: jannik.sueselbeck@stud.adk-bw.de

    Geboren: 1992 in Oberhausen
    Haarfarbe: dunkelblond
    Augenfarbe: blau-grün
    Größe: 178 cm
    Statur: schlank
    Stimmlage: Bass/Bariton

    Fähigkeiten und Kenntnisse

    Instrumente
    Gitarre

    Sprachen / Dialekte
    Englisch / Ruhrdeutsch

    Stipendiat des Deutschlandstipendiums

    Studium

    • 2016-2017
      M.Sc. Psychologie an der Universität Hamburg
    • 2013-2016
      B.Sc. Psychologie an der Universität zu Köln


    Sonstiges

    • Feldenkrais (Natan Gardah), Aikido (Volker Hochwald), Tanztheater, Laufsport, Führerschein Klasse B
    • Workshop »Bühnenkampf« (Christian Bott)
    • Workshop »Chorsprechen« (Mirjam Schmuck)
    • Workshop »Viewpoints« (Paul Lederer)
    • Workshop »Arbeit an der Rolle« (Bob Ziegenbalg)
    • Workshop »Zeitgenössische Performance« (Katharina Oberlik)
    • »Zeitgenössischer Tanz« (Juliette Villemin)
    • Workshop »True Voice« (Ida Kelarova)
    • Camera-Acting (Kai Ivo Baulitz, Kai Wessel, Clemens Schick)
    • Workshop »Meisner-Technik« (Sylvia Schwarz)


    Rollen

     

    2019

     

    Paroles und Königin in »Ende gut, alles gut« (William Shakespeare) | Szenenstudium | R: Julian Mahid Carly

     

    Sascha in »Warnung vor einer heiligen Nutte« (nach dem gleichnamigen Film von R. W. Fassbinder) | Szenenstudium | R: Christiane Pohle

     

     

    2018

     

    King Rich aus »Schlachten!« / »Dirty Rich Modderfocker der Dritte« (Tom Lanoye & Luk Perceval) | Wahlrolle | unter Leitung von Benedikt Haubrich und Peter Eckert

     

    Heinrich Faust in »Faust I« (Johann W. v. Goethe) | Szenenstudium | R: Antje Siebers

     

    Franz Woyzeck in »Woyzeck« (Georg Büchner) | Szenenstudium | R: Rahel Ohm

     

     

    Film

     

    2019

     

    »Als der Flur in mein Zimmer kam« | Rolle: Ben (HR)| Kurzfilm| Filmakademie Baden-Württemberg | R: Hagen Ulbrich, Tom Tolle, Tobias B. Lischka

     

    »Liebe geht durch den Magen« | Rolle: Benjamin (HR) | Kurzfilm| Filmakademie Baden-Württemberg | R: Shiar Sahi, Alexander Kuhn

     

    2018

     

    »Bevor es vorbei ist« | Rolle: Paul (HR) | Kurzfilm | Filmworkshop “Gewalt” |
    R: Anja Gurres

     

    »Ungesehen« | Rolle: Nick (HR) | Kurzfilm | SAE Institute Stuttgart |
    R: Ellen Baramidze

     

    »Der Wasserfall« | Rolle: Paul (NR) | Kurzfilm | Filmakademie Baden-Württemberg | R: Bianca Scali, Verena Mühling

     

     

    Audio

     

    2019

     

    Mann | »Im Tag ist Schatten« (Anette Butzmann) | Hörspiel | Staatliche Hochschule für Musik Trossingen

     

    Bekannter | »aut nunc aut nihil« (Tabea Cermak) | Hörspiel | Staatliche Hochschule für Musik Trossingen

     

    2018

     

    Sprecher | »Totalität«  Hörspielinstallation | Filmakademie Baden-Württemberg | R: Merlin Deppeler

     

    Synchronisation | »Anonymous Noise« | Stutt i/O Tonstudio Stuttgart

     

    2017

     

    Voice-Over | »Vom Umgang mit Wellen« | Filmakademie Baden-Württemberg |
    R: Daniela Vater

     

     

    Literatur

     

    2018

    »neidfever« | in »Neid – Siebzehn Geschichten« | Edition der Filmakademie Baden-Württemberg GmbH

     

     

    Diverse Projekte

     

    2004 – 2012

     

    div. Produktionen, Projekte und Workshops (Theater Oberhausen, Ringlokschuppen Mülheim a.d.R., Studiobühne Köln u.a.)

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen © Rainer Kordemann
  • Schauspiel

    Fabienne ten Thije

    Schauspiel1. Studienjahr
    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen
  • Schauspiel

    Dominik Tippelt

    Schauspiel3. Studienjahr

    E-Mail: dominik.tippelt@stud.adk-bw.de

    Geboren: 1995 in Coburg
    Haarfarbe: rot
    Augenfarbe: blau
    Größe: 185 cm
    Statur: normal
    Stimmlage: Bass/Bariton

     

    Fähigkeiten und Kenntnisse

    Sprachen / Dialekte
    Englisch / Fränkisch

    Sonstiges
    Tischtennis, Squash, Badminton

    • 26. Bundestreffen »Jugendclubs an Theatern« 2016 und Clownerie Workshop bei Elisabeth Schröder
    • Vollzeitpraktikum in der Theaterpädagogik bei Luca Pauer am Landestheater Coburg
    • Diverse Gastverträge am Landestheater Coburg in Stücken wie »Die Winterreise« und »Jihad Baby!«
    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen © Lukas Reiter
  • Regie

    Zita Wende

    Regie4. Studienjahr

    E-Mail: zita.wende@stud.adk-bw.de

     

    Zita Gustav Wende wurde 1992 in München geboren. In Schulzeiten absolvierte sie Praktika an der Bayerischen Staatsoper und am Volkstheater München. Das Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft brachte sie an die Universität Wien und Freie Universität Berlin. Die Wiener Zeit beendete sie mit der Inszenierung von Kasimir und Karoline (Ödön von Horváth) im Club „aparat“, welche in Kooperation mit dem studentischen Verein „STUTHE“ entstand. Anschließend begann sie an der Volksbühne Berlin als Regiehospitantin bei Produktionen von René Pollesch (Von einem der auszog, weil er sich die Miete nicht leisten konnte) und Johann Kresnik (Die 120 Tage von Sodom). Im Frühjahr 2016 sammelte sie Erfahrungen in der Organisation und Gästebetreuung bei der Film- und Debattenreihe »Woche der Kritik« in Berlin.

    2016 begann sie das Regiestudium an der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg. Hier entstanden u. a. die Arbeiten: Gebärneid (Biopic), Fräulein Else (Arthur Schnitzler) und Titus Andronicus (W. Shakespeare). Die Produktion Fräulein Else wurde zum diesjährigen UWE – Der Festival der Theaterakademie August Everding nach München eingeladen. Zita Gustav Wende ist Mitgründerin der studentischen freien Gruppe ODAS in Stuttgart. Im Oktober 2019 legt sie mit der Produktion Die Marquise von O… am Schauspiel Stuttgart ihre Bachelorarbeit vor.

     

    Studium:

    • 2013-2014
      Theater-, Film- und Medienwissenschaft Hauptuniversität Wien
    • 2014-2016
      Theater- und Filmwissenschaft Freie Universität Berlin
    • Seit 2016
      Regie Akademie für Darstellende Kunst

     

    Theaterpraktische Erfahrungen bis 2016

    Regieassistenzen:

    2012

    • »Niemand wünsche ich, er wäre ich« (Gert Hofmann) Regie: Alois-Michael Heigl, München

    2011

    • »PINGPONG« (Michael Frayn) Regie: Cornelius Gohlke TamS – München

     

    Regiehospitanzen:

    2015

    • »Von einem der auszog, weil er sich die Miete nicht mehr leisten konnte« Regie: René Pollesch Volksbühne – Berlin
    • »Die 120 Tage von Sodom« (nach Marquis de Sade und Pier Paolo Pasolini) Regie: Johann Kresnik Volksbühne – Berlin

    Regie:

    2014

    • »Kasimir und Karoline« (Ödon von Horváth) Studierendes Theater »STUTHE« – aparat Wien
      Auf der Bühne

    2012

    • Nachts und Nebenbei« Regie: Kathrin Plötner Residenztheater – München
    • »Frei von Astlöchern« Regie: René Kalauch, Volkstheater – München
    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen © Jens Lamprecht
  • Schauspiel

    Tim Wilfer

    Schauspiel3. Studienjahr

    E-Mail: tim.wilfer@stud.adk-bw.de

    Geboren: 1996 in Gießen
    Haarfarbe: schwarz
    Augenfarbe: braun
    Größe: 177 cm
    Statur: sportlich-athletisch
    Stimmlage: Bassbariton

     

    Fähigkeiten und Kenntnisse

    Instrumente
    Klavier

    Sprachen / Dialekte
    Englisch, Persisch (GK)

    Sonstiges
    Aikido, Standart, Marathon, Kickboxen

    Workshop Filmschauspiel & Kameraseminar für junge Talente mit Teresa Harder
    Workshop SourceTuning Kamera Intense & Shakespear Animalisch mit Jens Roth

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen © jens-lamprecht
  • Schauspiel

    Justin Woschni

    Schauspiel1. Studienjahr
    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen
  • Schauspiel

    Cansu Yildiz

    Schauspiel2. Studienjahr

    E-Mail: cansu.yildiz@stud.adk-bw.de

    Geboren: 1994 in Seeheim Jugenheim
    Haarfarbe: dunkelbraun
    Augenfarbe: braun
    Größe: 171 cm
    Statur: schlank
    Stimmlage: Sopran

     

    Fähigkeiten und Kenntnisse

    Instrumente
    Saz (Baglama), Klavier

    Sprachen
    Englisch, Türkisch

    Sonstiges
    Yoga, Contemporary dance

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen
  • Schauspiel

    Anna Maria Zeilhofer

    Schauspiel3. Studienjahr

    E-Mail: anna.zeilhofer@stud.adk-bw.de

    Geboren: 1995 in München
    Haarfarbe: dunkelblond
    Augenfarbe: grün-blau-grau
    Größe: 166 cm
    Statur: schlank

     

    Fähigkeiten und Kenntnisse

    Sprachen
    Englisch (fließend), Italienisch / Bayrisch

    Sonstiges
    Ballett, Tanz, Yoga, Reiten, Turnen, Skifahren, Konfu (Basics), Führerschein Klasse B

    Workshop Meisner Technik mit Lou Binder
    Workshop Camera Acting mit Adrian Castilla Valenzuela

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen Anna Maria Zeilhofer
Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen
© Philip Henze

Mitarbeiter*innen

Direktion

  • Prof. Dr. Elisabeth Schweeger

    Künstlerische Direktorin und Geschäftsführerin / Artistc Director and CEO

    Telefon: 07141 / 30 99 6-10

    E-Mail: elisabeth.schweeger@adk-bw.de

     

    1954 in Wien geboren, Besuch des Lycée Francais de Vienne, Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaften/Philosophie/Romanistik/Germanistik in Innsbruck, Wien und Paris. Journalistische Tätigkeit: Mitarbeit bei der Zeitschrift FALTER und Mitherausgeberin der Architekturzeitschrift UMRISS gemeinsam mit Peter Noever. Nach Tätigkeiten als Dramaturgin in Bremen, München, Wien, Dozentin an der Hochschule für Angewandte Kunst und an der Akademie der bildenden Künste Wien / Meisterklasse Bühnenbild (1983-1992) und Gast-Professorin an der Faculta di Arte e Design, Venedig (2007). Ausstellungstätigkeit und Kuratorin bei u.a. Documenta 87, Ars Electronica 1988, Schirn Kunsthalle/Frankfurt 1989, Berlin/Kulturhauptstadt Europas, Greenaway ›Stairs‹ München, ›Transferit‹ München, Offenes Kunsthaus Linz und Kommissärin der Biennale Venedig 2001/österr. Pavillon. Reorganisation und Leitung des Ausstellungswesens an der Akademie der Bildenden Künste Wien (1988-1992). Von 1993-2001 Künstlerische Leitung des MARSTALL und Chefdramaturgin am Bayerischen Staatsschauspiel in München, wo sie 1999 den Theaterpreis der Landeshauptstadt München erhielt. Von 2001-2009 war sie Intendantin des Schauspiel Frankfurt. Von 2009-2015 Intendantin der KunstFestSpiele Herrenhausen, Hannover. 2018 Kuratorin von »DonauArt – ein Kulturprojekt« in Linz (Landesgalerie) und HÖHENRAUSCH 2018 – »Das  andere Ufer« im OÖ Kulturquartier (gemeinsam mit Genoveva Rückert und Martin Sturm). Mitglied in nationalen und internationalen Jurien und Netzwerken ( u.a. in mitos21, E:UTSA, Kunststiftung NRW und Kunststiftung BW)
    Seit September 2014 Künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin der Akademie für Darstellende Kunst in Ludwigsburg.

     

    Veröffentlichungen, Publikationen u.a.: »Täuschung ist kein Spiel mehr« Nachdenken über Theater. Verlag Theater der Zeit, Berlin 2008. | »Wiener Architekturgespräche«, Gespräche aus der wiener Architekturzeitschrift Umriss zwischen 1982 und 1991. (Hg.: Noever/Schweeger). Verlag Ernst  & Sohn, Berlin 1991 | »L.A. –ex performances: Salons Kunst. Wissenschaft« (Hg. Hausler/Schweeger) mit R. Jackson, J. Meese, R. Pettibon. Cantz Verlag, Stuttgart 2001 | »Simulation und Illusion« (Hg.), mit Beiträgen u.a. von: Baudrillard, Druckrey, Schlosser, Rötzer, Weibel, Greenaway, Christaller, Kramer, Bijl, Maturana u.a.. Cantz Verlag, Stuttgart 1995 | »Ach Deutschland« (Hg.) mit Beiträgen  von Améry, Bourdieu, v. Braun, Geißler,  Jelinek, Nancy, Ostermaier, Pöppel, Theweleit, Tournier, Zaimoglu u.a.. Belleville Verlag München 2010 | »Frankfurter Dialoge − Philosophische Salons«, Bd. I-VIII, (Hg. mit Jean-Luc Nancy, Bernd Waldenfels, Klaus Theweleit, Gerd Hamacher, Susan Neiman, Wolfgang Engler, Herfried Münkler und  Martin Lüdke. Belleville Verlag, München 2002-2009 | »Interface. Kunst Stadt Theater« (Hg.), Verlag Moderne Kunst Nürnberg, 2010

    _______________________________________________________________________

     

    (English Version)

    Elisabeth Schweeger
    Born 1954 in Vienna/Austria. Theatre director and Curator.
    Since 2014: Artistic Director/CEO: Academy of Performing Art Baden-Württemberg, Ludwigsburg
    2009-2015: artistic director/CEO of the KunstFestSpiele Herrenhausen in Hannover.
    2001-2009: artistic director/CEO of SchauspielFrankfurt.
    1993-2001: artistic director/CEO of Marstall/ Bavarian State Theatre, Münich and Chief-Dramaturg at the Bavarian State Theatre from 1999-2001
    1986-2018: curator: many exhibitions among others for the documenta Kassel, the Venice Biennale /Austrian Pavilion, Munich, Frankfurt, Berlin, Vienna, Linz.
    Studies: Comparative Literature and Philosophy in Innsbruck, Vienna and Paris.
    Since 2010 President of the Society of Friends of the Venice Biennale.
    Member of different national and international juries and networks (among others: mitos21/E:UTSA/NRW Kunststiftung, Kunststiftung BW)

    Pubilcations: among others: »Täuschung ist kein Spiel mehr« Nachdenken über Theater. Verlag Theater der Zeit, Berlin 2008. | »Wiener Architekturgespräche«, Gespräche aus der wiener Architekturzeitschrift Umriss zwischen 1982 und 1991. (Hg.: Noever/Schweeger). Verlag Ernst  & Sohn, Berlin 1991 | »L.A. –ex performances: Salons Kunst. Wissenschaft« (Hg. Hausler/Schweeger) mit R. Jackson, J. Meese, R. Pettibon. Cantz Verlag, Stuttgart 2001 | »Simulation und Illusion« (Hg.), mit Beiträgen u.a. von: Baudrillard, Druckrey, Schlosser, Rötzer, Weibel, Greenaway, Christaller, Kramer, Bijl, Maturana u.a.. Cantz Verlag, Stuttgart 1995 | »Ach Deutschland« (Hg.) mit Beiträgen  von Améry, Bourdieu, v. Braun, Geißler,  Jelinek, Nancy, Ostermaier, Pöppel, Theweleit, Tournier, Zaimoglu u.a.. Belleville Verlag München 2010 | »Frankfurter Dialoge − Philosophische Salons«, Bd. I-VIII, (Hg. mit Jean-Luc Nancy, Bernd Waldenfels, Klaus Theweleit, Gerd Hamacher, Susan Neiman, Wolfgang Engler, Herfried Münkler und  Martin Lüdke. Belleville Verlag, München 2002-2009 | »Interface. Kunst Stadt Theater« (Hg.), Verlag Moderne Kunst Nürnberg, 2010

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Prof. Dr. Elisabeth Schweeger Prof. Dr. Elisabeth Schweeger© die arge lola
  • Claudia Valet

    Assistentin Direktion, Internationale Projekte / Assistant Artistic Director, International Affairs

    Telefon: 07141 / 30 99 6-11

    E-Mail: claudia.valet@adk-bw.de

    Claudia Valet studierte Sprachen in München und arbeitete danach als Übersetzerin und Exportsachbearbeiterin, zuerst in Paris, später für verschiedene deutsche Industrieunternehmen. Danach war sie Assistentin der künstlerischen Geschäftsleitung der Filmakademie Baden-Württemberg, organisierte dort das Akademiebüro und die Internationalen Austauschprogramme. Zudem koordinierte sie den Förderverein der Filmakademie. Seit Februar 2008 ist sie als Assistentin der Geschäftsleitung für die ADK tätig und für internationale Projekte und Netzwerke verantwortlich.

     

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Claudia Valet © die arge lola

Verwaltungsleitung

Studienbüro

  • Norman Schock

    Leiter des Studienbüros / Prüfungsamt

    Telefon: 07141 / 30 99 6-22

    E-Mail: studienbuero@adk-bw.de

    Norman Schock studierte Versicherungs-BWL an der DHBW in Stuttgart und arbeitete neun Jahren bei einem großen deutschen Versicherer in Stuttgart und Wiesbaden u.a. als Projektleiter. Eine berufliche Neuorientierung brachte ihn ans Theater und er arbeitete als Regieassistent, Abendspielleitung und Inspizient unter anderem am Badischen Staatstheater Karlsruhe, am Staatstheater Stuttgart, sowie an verschiedenen privaten Häusern wie dem Studio Theater Stuttgart und dem Wallgraben Theater Freiburg. Seit Januar 2017 ist er Leiter des Studienbüros / Prüfungsamts der Akademie für Darstellende Kunst in Ludwigsburg.

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Norman Schock © Franziska Kraufmann
  • Claudia Wolf

    Studienbüro Schauspiel

    Telefon: 07141 / 30 99 6-41

    E-Mail: studienbuero@adk-bw.de

    Claudia Wolf schreibt ihre Dissertation über Arthur Schnitzler und seine Beziehung zum Film und schließt ihre Promotion an der Universität Karlsruhe 2006 mit magna cum laude ab. Davor studiert sie Literaturwissenschaften, Soziologie und Philosophie. Bereits während des Studiums (Magisterabschluss mit der Gesamtnote sehr gut, 2000) mehrere Jahre berufliche Tätigkeit im Kulturbereich. Assistentin von Prof. Ulrich Limmer in München (bis 2001), Künstlerisch-Wissenschaftliche Assistentin im Bereich Drehbuch und Creative Producing an der Filmakademie Baden-Württemberg (bis 2005). Bis Anfang 2010 Auslandsaufenthalt, davon zwei Jahre in Valencia. Seit Juni 2010 Studiengangskoordinatorin Schauspiel an der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg.

     

  • Julia Klaas

    Studienbüro Dramaturgie

    Telefon: 07141 / 30 99 6-25

    E-Mail: studienbuero@adk-bw.de

Prüfungsamt

  • Norman Schock

    Leiter des Studienbüros / Prüfungsamt

    Telefon: 07141 / 30 99 6-22

    E-Mail: studienbuero@adk-bw.de

    Norman Schock studierte Versicherungs-BWL an der DHBW in Stuttgart und arbeitete neun Jahren bei einem großen deutschen Versicherer in Stuttgart und Wiesbaden u.a. als Projektleiter. Eine berufliche Neuorientierung brachte ihn ans Theater und er arbeitete als Regieassistent, Abendspielleitung und Inspizient unter anderem am Badischen Staatstheater Karlsruhe, am Staatstheater Stuttgart, sowie an verschiedenen privaten Häusern wie dem Studio Theater Stuttgart und dem Wallgraben Theater Freiburg. Seit Januar 2017 ist er Leiter des Studienbüros / Prüfungsamts der Akademie für Darstellende Kunst in Ludwigsburg.

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Norman Schock © Franziska Kraufmann

Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit

Produktionsleitung

  • Monika Schumm

    Produktionsleitung / Production Management

    Telefon: 07141 / 30 99 6-60

    E-Mail: monika.schumm@adk-bw.de

    Geboren 1962 und aufgewachsen im idyllischen Häfnerhaslach. Nach einer Ausbildung zur Tischlerin entdeckt sie die Welt des Theaters und absolviert an der Medienakademie Hamburg den Meisterkurs zur Veranstaltungstechnik. In Florenz studiert sie von 1991 -1994 Gestaltung am Istituto Statale d’ Arte di Firenze mit anschliessender Spezialisierung auf Bühnenbild bei Dimitri Milopolus. Ihre Erfahrung von klassischer bis moderner Oper, zeitgenössischem Tanz und Performance sammelt sie mit Künstlern wie Robert Lepage, Bob Wilson, Saburo Teshigawara und Michal Svironi. Eine lange und enge Zusammenarbeit verbindet sie mit Victoria Chaplin, mit der sie als technische Leiterin 6 Jahre durch viele Theater und Länder rund um die Welt tourt. Freischaffend und seit 1991 wohnhaft in Italien realisiert sie eigene Arbeiten als Bühnenbildnerin vor Allem in Frankreich, Italien und Brasilien. Monika Schumm ist seit Oktober 2012 an der ADK als Produktionsleitung engagiert.

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Monika Schumm

Technik

  • Friedemann Klappert

    Technischer Leiter / Technical Director

    Telefon: 07141 / 30 99 6-30

    E-Mail: friedemann.klappert@adk-bw.de

    Friedemann Klappert wuchs in Wuppertal auf, studierte Theater- und Veranstaltungstechnik in Berlin und wurde von dort als technischer Assistent ans Burgtheater engagiert. Ab 2001 war er technischer Leiter der Volksoper Wien, blieb dort elf Jahre bis er 2012 technischer Direktor der Vereinigten Bühnen mit der Verantwortung über das Theater an der Wien und die Musicalbühnen Ronacher und Raimundtheater wurde. Die Erfahrungen aus den verschiedenen Genres, die Friedmann Klappert auf höchsten Niveau kennen gelernt hat, in die Projekte der Studierenden einzubringen, ist ihm ein Anliegen. Friedemann Klappert ist seit Mai 2015 für die Akademie für Darstellende Kunst tätig.

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Friedemann Klappert © Philip Henze
  • Julian Bickmann

    Veranstaltungstechniker

    E-Mail: technik@@adk-bw.de

    Geboren 1986 in Stuttgart, machte die Ausbildung als Fachkraft für Veranstaltungstechnik bei der Firma R&P-Productions in Fellbach. Nach seiner Ausbildung arbeitete er als Selbständiger u.a. für Events und Projekte bei Unternehmen wie Daimler DAG, Bosch, Peek & Cloppenburg. Internationale Projekte begleitete er u.a. für W&W Versicherungen und Daimler in Österreich, Spanien, Frankreich, Südafrika und Dubrovnik. Als Technischer Mitarbeiter war er u.a. an der Merz Akademie beschäftigt, bevor er 2019 zur ADK kam. Julian Bickmann ist ehrenamtlicher Katastrophenhelfer und Gruppenführer beim Technischem Hilfswerk Stuttgart.

  • Jessica Endruteit

    Veranstaltungstechnikerin

    E-Mail: Technik@adk-bw.de

    Geboren 1989 in Schorndorf. Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin / Wirtschaftsassistentin abgeschlossen 2007. Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik (Stadthalle Göppingen) und Bühnenpyrotechnikerin abgeschlossen 2010. Danach Showtechnikerin im Movie Park Germany in Bottrop NRW, nebenher verschiedene Projekte (Theater auf Tour, Höhenfeuerwerke, Bandbetreuung) bis 2013, anschließend Festanstellung Stadthalle Göppingen. Weiterbildung zur Meisterin für Veranstaltungstechnik Fachrichtung Bühne Studio 2014, Fachrichtung Beleuchtung 2015. An der ADK seit Mai 2016 beschäftigt.

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Jessica Endruteit © Philip Henze
  • Nino Hamp

    Auszubildender
  • Frank Harder

    Hausmeister

    E-Mail: frank.harder@adk-bw.de

    Frank Harder, aufgewachsen im Vogtland, nach Schreinerlehre Abschluss als Meister für Technische Textilien, im Anschluss Abschluss als Schreinermeister (»Industriemeister«). 1989 übergesiedelt, arbeitet als Innenausbauschreiner bei Fertighausfirma. Seit 2000 an der Württembergischen Landesbühne als Schreiner, ab 2006 als Werkstattleiter tätig.
    Seit dem Wintersemester 2015/16 ist Frank Harder an der ADK als Hausmeister tätig.

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Frank Harder Frank Harder© privat
  • Rainer Hülswitt

    Bühnenmeister / Head of Technical Crew

    E-Mail: technik@adk-bw.de

    Geboren im Schwabenland, ist Rainer Hülswitt im Alter von 20 Jahren durch Zufall als Beleuchter am Theater gelandet – auf der Suche nach einem ‘Winterjob’. Er ist einfach 12 Jahre dort geblieben, weil der Theatervirus ihn unheilbar befallen hatte. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Als Technischer Leiter hat er das Junge Ensemble Stuttgart mit aufgebaut, war Beleuchtungsinspektor am Staatstheater Stuttgart, freier Bühnenmeister am Wilhelmatheater, Filmbeleuchter für das ZDF, … um ein paar Stationen zu nennen. An der ADK ist er als Bühnenmeister tätig und doch immer wieder ‘Mädchen für alles’, wenn es um Ratlosigkeit und Kummer bezüglich der Umsetzung für die nächste Premiere geht. ” Das Vertrauen und der Spaß an Phantasie ist das eigentlich faszinierende an der Arbeit mit Studenten. Ich hätte nicht gedacht, dass dies mich so sehr anstecken kann!”
    Um den Kopf wieder aufzutanken, bastelt er an Espressomaschinen, geht tagelang wandern und liebt die Zeit mit seinen Kindern.

Kostümabteilung, Studentische Lehrwerkstatt

  • Szidonia Pákozdy

    Dozentin Kostüm / Kostümwerkstatt | Costume Workshop

    Telefon: 07141 / 30 99 6-62

    E-Mail: szidonia.pakozdy@adk-bw.de

    Dozentin Bühnen- und Kostümbild: Ausbildung zur Damenschneiderin. Studium der Kunstgeschichte und Germanistik. Freie kostümbildnerische Tätigkeiten am Zimmertheater Tübingen, Lehrtätigkeit an der Stuttgarter Modeschule Holzenbecher, Mitarbeit in der Textilrestaurierung des Württembergischen Landesmuseums.
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Referat Staatliche Schlösser und Gärten. Mitarbeit zur Einrichtung des Modemuseums im Württembergischen Landesmuseum. Textilrestauratorin Lindenmuseum Stuttgart. Seit 2008 Dozentin der ABK.

EDV / IT

  • Steven Schultz

    IT- Mitarbeiter

    Telefon: 07141 / 30 99 6-34

    E-Mail: steven.schultz@adk-bw.de

    Steven Schultz, aufgewachsen in Ludwigsburg. Schon während seines Studiums der Elektrotechnik an der Universität Stuttgart übte er jegliche Art von Computer-Support aus. Seit Anfang 2017 bringt er diese Erfahrung an der ADK ein. In seiner freien Zeit beschäftigt er sich u. a. ausgiebig mit der Fotografie und betreibt ein eigenes Fotostudio.

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Steven Schultz © privat
Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen
© Philip Henze

Lehrende

Studiengangsleitung | Mentor*innen

  • Schauspiel

    Martin Maria Blau

    Dozent Schauspiel, Mentor des Jahrgangs 04

    Dozent und Mentor Schauspiel (Grundlagen / Szenische Improvisation)

    Regisseur, Schauspieler, Coach und Dozent in München, Berlin und Hamburg sowie in der Schweiz. Er spielte unter anderem in Filmen wie »Ginger und Fred« (Federico Fellini), »Europa, Europa« (Agnieszka Holland) und »Die Zweite Heimat« (Edgar Reitz) sowie in zahlreichen TV-Produktionen. Er lehrte u.a. an der Fachhochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg, an der Universität Hamburg, an der Hochschule in Bern und an der Schule für Schauspiel Hamburg. Seit Januar 2013 Dozent an der ADK.

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen © Bo Lahola
  • Schauspiel

    Peter Eckert

    Dozent Schauspiel, Mentor des Jahrgangs 03

    Dozent und Mentor Schauspiel

    Studierte Philosophie an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main und Theaterregie an der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg. Er arbeitete als Schauspiel-Quereinsteiger und Regieassistent an verschiedenen Theatern wie dem Schauspiel Frankfurt, dem Nationaltheater Mannheim, dem Wiesbadener Staatstheater und dem Maxim Gorki Theater Berlin. Zahlreiche Arbeiten mit seiner von ihm 2005 gegründeten Theatergruppe »Wunschmaschinen«.

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen © ADK/ Philip Henze
  • Regie

    Ludger Engels

    Prof., Studiengangsleitung Regie, Mentor des Jahrgangs 01

    Professor, Studiengangsleitung, Dozent und Mentor Regie

    Der Regisseur und Musiker Ludger Engels wurde neben seinen Opern- und Schauspielproduktionen besonders durch interdisziplinäre Projekte international bekannt: »Aachen Musicircus on Europeras 1-5« (John Cage), das Camus-Projekt »Terror.Revolte.Glück.« (in Zusammenarbeit mit dem Aachener Kunstverein und dem Ludwigforum für internationale Kunst), »Tomorrow maybe, Überleben in Diktaturen«. Für die Kunstfestspiele in Hannover entstanden die Klanginstallation »Chorus« mit 400 Sängern und das Musiktheater »Semele Walk« in der Couture von Vivienne Westwood, mit dem er 2013 das Sydney Festival und das Tongyeong Musicfestival in Korea eröffnete. Seine letzten Arbeiten sind die Uraufführung »Die Vorübergehenden« an der Bayerischen Staatsoper in München, das Musiktheater »Returning Home« nach Monterverdis »Ulisse« im Dialog mit alter koreanischer Musik in Tongyeong/Südkorea, die Uraufführung von »Alzheim« für Schauspieler und Sänger in Bern und das Raum-Klang-Projekt »Tempi Agitati« in Stuttgart und San Diego. In der Pinakothek der Moderne in München war seine Installation »Re_Intolleranza« zu sehen, und das Reiss-Engelhorn-Museum in Mannheim hat seine Videoinstallation »Boasted Fire« gezeigt. Ludger Engels war bis 2013 Chefregisseur und stellvertretender Intendant am Theater Aachen.
    Seit 2015 ist er an der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg als Studiengangsleiter und Mentor für Regie tätig.

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen © Philip Henze
  • Dramaturgie

    Jens Groß

    Hon.- Prof., Studiengangsleitung Dramaturgie und Mentor

    Honorarprofessor, Studiengangsleiter Dramaturgie, Dozent und Mentor

    Ab der Spielzeit 2018/19 Schauspieldirektor am Theater Bonn, bis 2018 Chefdramaturg am Schauspiel Bonn. Vorher u.a. Chefdramaturg und Stellvertreter des Intendanten am Schauspiel Bonn, am Schauspiel Köln, leitender Dramaturg am Maxim Gorki Theater Berlin. Chefdramaturg und Stellvertreter der Intendantin am Schauspiel Frankfurt. Diverse Lehraufträge und Gastprofessuren u.a. an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt, an der UdK Berlin, an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst »Felix Mendelssohn Bartholdy« Leipzig und am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Seit 2015 / 16 Studiengangsleitung und Mentor an der ADK.

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen © die arge lola
  • Schauspiel

    Benedikt Haubrich

    Prof., Studiengangsleitung Schauspiel, Mentor des Jahrgangs 04 (Stellv.)

    Studiengangsleiter und Mentor Schauspiel, Dozent Schauspiel und Regie

    Studium Schauspielregie am Max Reinhardt Seminar in Wien. Er war Regieassistent an der Schaubühne am Lehniner Platz. Inszenierungen am Theater Dortmund, an der Schaubühne und am Thalia Theater Hamburg. Seine Theaterstücke »Kaltes Land Heißes Land Heiliges Land« (Uraufführung Staatstheater Kassel), »Stromabwärts« (Uraufführung Luzerner Theater) und »Das Maß der Verlässlichkeit« (Staatstheater Kassel) sind bei Jussenhoven & Fischer verlegt.

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen Benedikt Haubrich© Philip Henze_ADK
  • Regie

    Christof Nel

    Hon.-Prof., Dozent Regie, Mentor des Jahrgangs 04

    Honorarprofessor, Dozent und Mentor Regie

    Christof Nel begann als Schauspieler. Seit 1974 Schauspielregisseur, u,a. in Köln, Frankfurt, Stuttgart, Basel, Hamburg und Berlin. Mehrmals Einladungen zum Theatertreffen und diversen Festivals. Freie Projekte mit Studierenden und geistig Behinderten. Interdisziplinäre Arbeiten z. B. mit der Tanz­Company von William Forsythe. Seit den 90er Jahren inszeniert er auch Opern. Seit 2000 entstehen die Theater- und Opernarbeiten zusammen mit Martina Jochem u.a. in Stuttgart, Frankfurt, Berlin, Düsseldorf, München, Hannover, Genf, Lissabon, Venedig. Neben der Regietätigkeit Fortbildung zum Supervisor am Fortbildungsinstitut für Supervision Münster FIS. Seit 1997 ist er Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Supervision DGSv. Er war langjähriger Professor und Gastprofessor in Essen, München und Hamburg. Workshops und Masterclasses mit RegisseurInnen und SängerInnen im In- und Ausland. 2012 – 2016 Studiengangsleiter für Theaterregie der ADK.

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen © die arge lola
  • Regie

    Christina Rast

    Dozentin Regie/Schauspiel, Mentorin des Jahrgangs 03

    Dozentin Regie / Schauspiel und Mentorin Regie:

    Regisseurin. Zusammenarbeit als Regieassistentin u. a. mit Christoph Marthaler, Christoph Schlingensief und Andreas Kriegenburg. Seit 2003 freie Regisseurin u.a. am Schauspielhaus Zürich, Luzerner Theater, Schauspiel Hannover, Schauspielhaus Graz, Theater Aachen, Thalia Theater Hamburg, Staatsschauspiel Dresden und am Residenztheater München. Regelmäßige Zusammenarbeit mit ihrer Schwester, der bildenden Künstlerin, Bühnen- und Kostümbildnerin Franziska Rast.

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen © Yoshiko Kusano
  • Regie, Schauspiel

    Christina Rast

    Dozentin Regie / Schauspiel und Mentorin Regie: Regisseurin

    Zusammenarbeit als Regieassistentin u. a. mit Christoph Marthaler, Christoph Schlingensief und Andreas Kriegenburg. Seit 2003 freie Regisseurin u. a. am Schauspielhaus Zürich, Luzerner Theater, Schauspiel Hannover, Schauspielhaus Graz, Residenztheater München, Thalia Theater Hamburg, Staatsschauspiel Dresden und am Theater Aachen. Regelmäßige Zusammenarbeit mit ihrer Schwester, der bildenden Künstlerin, Bühnen- und Kostümbildnerin Franziska Rast.

  • Dramaturgie

    Elisabeth Schweeger

    Prof. Dr., Stellvertretende Studiengangsleitung Dramaturgie

    Telefon: 07141 / 30 99 6-10

    E-Mail: elisabeth.schweeger@adk-bw.de

    Professor, Dozentin / Stellvertretende Studiengangsleitung Dramaturgie

    Geschäftsführerin / Künstlerische Leiterin der ADK. Studium der Komparatistik und Philosophie in Innsbruck, Wien und Paris. Tätig als Kuratorin (Biennale Venedig, Ars Electronica, Documenta u.a.), Journalistin und Kulturmanagerin: Künstlerische Leiterin des Marstall / Bayerisches Staatsschauspiel (1993 – 2001), Chefdramaturgin am Bayerischen Staatsschauspiel, Intendantin Schauspiel Frankfurt (2001 – 09), Intendantin KunstFestSpiele Herrenhausen, Hannover (2009 – 15). Kuratorin von HÖHENRAUSCH 2018 – ›Das  andere Ufer‹. Seit September 2014 Künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg in Ludwigsburg.

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen Elisabeth Schweeger@ die arge lola
  • Schauspiel

    Antje Siebers

    Dozentin Schauspiel, Mentorin des Jahrgangs 01

    Dozentin Schauspiel (Szenenstudium)

    Antje Siebers studierte an der Uni Köln Theaterwissenschaften, Germanistik, Geschichte und absolvierte ein Schauspielstudium an der Hochschule der Künste Berlin. Seit 1986 arbeitet Antje Siebers als freie Regisseurin und inszenierte u.a. an der Akademie der Künste, Berlin, der Dortmunder Oper, dem Theater Thikwa Berlin, dem Theater zum westlichen Stadthirschen Berlin, und seit mehr als 15 Jahren kontinuierlich am Theater Dortmund und dem Konzerthaus Berlin. An der Universität der Künste lehrt sie seit vielen Jahren als Dozentin und im Wintersemester 15/16 als Gastprofessorin im Szenen- und Rollenstudium im Fachbereich Darstellende Kunst.

  • Schauspiel

    Wulf Twiehaus

    Hon.-Prof., Dozent Schauspiel, Mentor der Jahrgänge 02

    Honorarprofessor, Dozent und Mentor Schauspiel

    Regisseur, Studium der Regie an der Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« Berlin. Er inszenierte u.a. an der Schaubühne am Lehniner Platz, am Staatstheater Mainz und Cottbus, an den Theatern Bremen, Potsdam, Erlangen, Aachen, Heidelberg, den Schauspielhäusern Magdeburg, Leipzig sowie am Theater Krétakör in Budapest und dem Kamerni Theater in Sarajevo. Von 2007 – 10 Oberspielleiter am Theater Konstanz. Gastdozent an der Universität der Künste, der Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« in Berlin sowie an der Theaterakademie Helsinki.

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen Wulf Twiehaus© Philip Henze_ADK
  • Regie

    Tomáš Zielinski

    Hon.-Prof., Dozent Regie, Mentor des Jahrgangs 02

    Honorarprofessor, Dozent und Mentor Regie

    Regisseur, Studium der Theaterregie an der Akademie der Musischen Künste in Prag. Regieassistent u.a. bei Luk Perceval, Karin Beier, Peter Kastenmueller. In den Jahren 2003 – 2006 leitete er das Theater Rokoko in Prag. Seit 2007 freier Regisseur an verschiedenen Theatern (Nationaltheater Prag, Münchner Kammerspiele, Het Toneelhuis / Antwerpen, Nationaltheater Brno, Prager Kammertheater). Seit 2008 Dozent und Jahrgangsmentor Regie an der ADK. 2012 – 2016 Leitung des Studiengangs Theaterregie der ADK in Ludwigsburg.

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen © Nick Schölzel
Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen
© Philip Henze

Dozent*innen

  • Regie

    Björn Auftrag

    Dozent Regie (Konzeption »Biopic«)

    Regisseur und Dramaturg. Gründungsmitglied des Regiekollektivs »Auftrag: Lorey«, mit dem er Projekte entwickelt, die sich zwischen Konzept- und installativer Kunst, Performance, dokumentarischem Theater und Site Specic Art, zwischen Stadttheater und Freier Szene bewegen. Darüber hinaus ist er in der Lehre an verschiedenen Hochschulen tätig, u. a. am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen und der HfBK in Braunschweig. Seit 2014 ist er Mitglied des Leitungsteams am Stadttheater Gießen, zuständig für die dramaturgische Betreuung experimenteller Theaterformen.

  • Schauspiel

    Peter-Georg Bärtsch

    Dozent Schauspiel (Szenenstudium Sprache)

    Schauspielausbildung Zürich. Als Schauspieler sieben Jahre in Deutschland und der Schweiz tätig. Studium der Sprecherziehung in Stuttgart. Über viele Jahre Professur für Sprechen in Stuttgart und an der Folkwang Universität der Künste (davon vier Jahre Dekan im FB 3). Gab international Meisterkurse. Als Sprachcoach an zahlreichen Theatern u.a. in Basel, Zürich, München (Kammerspiele), Hamburg, Düsseldorf und Bochum. Bärtsch ist seit 2010 an der ADK tätig

  • Schauspiel

    Hubert Bauer

    Dozent Schauspiel (Filmgeschichte)

    Studium Slavistik und Komparatistik in München, Perugia, Moskau und Odessa. Danach journalistische Tätigkeit, ab 1998 Filmwissenschaftler und Kurator an den Cinematheken München und Jerusalem. Seit 2001 Stoffentwicklung und Drehbuch für Dokumentar- und Spielfilme. Zusammenarbeit u.a. mit Andrea Breth, Laurent Chétouane, Christiane Pohle. Ausstellungen photographischer Arbeiten, u.a. ARTparis und WEST 46 Wien.

  • Schauspiel, Film-Schauspiel

    Kai Ivo Baulitz

    Dozent Schauspiel (Filmschauspiel)

    Schauspieler, Autor und Gastdozent für Schauspiel und Regie an der Folkwang Universität der Künste, Hamburg Media School, Filmakademie Baden-Württemberg. Als Theaterautor Förderpreis des Maxim Gorki Theaters 2007, Einladung zum Theatertreffen 2007. Uraufführungen in Frankfurt / Main, Dresden, Oberhausen, Berlin, Magdeburg und Hamburg.

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen Kai Ivo Baulitz © privat
  • Schauspiel, Dramaturgie, Regie

    Jürgen Berger

    Dozent Dramaturgie / Schauspiel /Regie (Geschichte der Regie / Schauspielerpersönlichkeiten)

    Studium der Germanistik und Politologie an der Universität Heidelberg. Freier Theater- und Literaturkritiker für die Süddeutsche Zeitung, Theater heute, Spiegel Online und die TAZ. Seit 2003 Mitglied in Auswahlgremien und Jurys wie dem Mülheimer Dramatikerpreis, Berliner Theatertreffen und Osnabrücker Dramatikerpreis. Kurator des Festivals OFFENE WELT in Ludwigshafen (2015), des Iberoamerikanischen Theaterfestivals ADELANTE in Heidelberg (2017) und des Gastlandes Südkorea beim Heidelberger Stückemarkt (2018). Bislang kamen fünf seiner Theatertexte zur Uraufführung.

    Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Menschen
  • Schauspiel

    Mike Bernardin

    Dozent Schauspiel (Meisner-Technik)

    Regisseur, Studium Schauspiel an der Mountview Theatre School in London und Physisches Theater bei Desmond Jones bis er 1989 die Meisner-Technik für sich entdeckte. Als Regisseur und Intendant der Fervent Theatre Company in London inszenierte und produzierte er über 30 Produktionen. Er unterrichtet die Meisner-Technik seit zehn Jahren an Londons Actors Centre und CityLit, an der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf in Potsdam und der ADK.

  • Dramaturgie, Schauspiel, Regie

    Rolf Bolwin

    Dozent Dramaturgie / Schauspiel / Regie (Theater bei Tageslicht, Bühnenrecht)

    Von Beruf Rechtsanwalt, 1992 – 2016 Geschäftsführender Direktor des Deutschen Bühnenvereins – Bundesverband Deutscher Theater und Orchester. 1982 – 92 beim Deutschlandfunk. Herausgeber des Kommentars zum Bühnen- und Orchesterrecht (Decker-Verlag). Seit 2017 mit »stadtpunkt kultur« und als Rechtsanwalt beratend tätig. Mitglied in verschiedenen Gremien von Sozialversicherungen für KünstlerInnen, u.a. Vorsitzender des Beirats der Künstlersozialkasse. Lehraufträge u.a. am Mozarteum (Salzburg), an der Bayerischen Theaterakademie August Everding, der Ludwig-Maximilians-Universität in München sowie der ADK.