Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Eduard Mörikes ›Orplid‹ – Auf der Suche nach der utopischen Stadt Eduard Mörikes ›Orplid‹ - Auf der Suche nach der utopischen Stadt. 35. Baden-Württembergische Literaturtage Projekt u.a. von Jasmin Schädler | Philine Pastenaci©Jasmin Schädler

Eduard Mörikes ›Orplid‹ – Auf der Suche nach der utopischen Stadt

35. Baden-Württembergische Literaturtage
Eine audiovisuelle Recherche
14. – 28. Oktober 2018, Kulturzentrum Ludwigsburg

Termin

25.10.2018 | 20:30 Uhr | Kulturzentrum Ludwigsburg

25.10.2018, 20.30 Uhr | Performance & Screening
28.10.2018, 16.00 Uhr | Finissage

Eduard Mörike erträumte sich Orplid und Eberhard Ludwig erträumte sich Ludwigsburg. Im Rahmen einer künstlerischen Residenz im Kulturzentrum Ludwigsburg begeibt sich das Projektteam auf die Suche nach der Idealstadt und ihrer Bedeutung heute. Gibt es Utopie in der Realität? Wenn sich der Nebel der Fantasie lichtet und die Realität dahinter sichtbar wird, sind wir oft ernüchtert und enttäuscht. Was sind Sehnsuchtsorte heute? Wie könnte Orplid aussehen?
Die künstlerischen Mittel dieser Recherche von Absolventinnen und Studierenden der ADK und der ABK Stuttgart sind Fotografie, Collage, Projektion, Audio, Performance und Installation.
Am Donnerstag, 25. Oktober 2018, wurde das Treppenhaus des Kulturzentrums ab 20:30 Uhr zur Projektionsfläche für Utopien mit filmischen und performativen Begegnungen. Die Recherche endete am Sonntag, 28. Oktober um 16 Uhr mit einer Finissage.

Weitere Informationen des Projektteams:
Orplid_

Ein Projekt von Susanne Brendel, Jasmin Schädler und Julia Schäfer sowie Hannah Ebenau, Philine Pastenaci und Caty Blättermann
mit: Sarah Palarczyk, Philine Pastenaci, Jonathan Peller, Christian Müller im Auftrag der Mörike-Gesellschaft (s. www.moerike-gesellschaft.de).

Unterstützt wurde die Ausstellung aus Mitteln des Bundes durch die Arbeitsgemeinschaft der literarischen Gesellschaften und Gedenkstätten (ALG), der Stadt Ludwigsburg und der Bürgerstiftung Ludwigsburg.