Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - »Es ist nicht dort, es ist da.« Szenen von Eugène Ionesco v.l. Leon Singer, Zoe Valks | »Es ist nicht dort, es ist da« Szenen von Eugène Ionesco Werkstattinszenierung 3. Studienjahr Schauspiel Regie: Christian von Treskow (Vorne: Leon Singer)© Steven Schultz

»Es ist nicht dort, es ist da.« Szenen von Eugène Ionesco

Regie: Christian von Treskow
3. Studienjahr Schauspiel

In Kooperation mit:

Theaterturm der ADK, Akademiehof 1, 71638 Ludwigsburg

Premiere

15.12.2017 | 19:30 Uhr | ADK

Es spielen: Daniel Noël Fleischmann, Frederik Gora, Marielle Layher, Nicolas Martin, Mona Müller, Jonah Quast, Viktor Rabl, Lucia Schierenbeck, Leon Singer, Katharina Walther, Zoë Valks, Nathalie Imboden

Regie: Christian von Treskow

Regieassistenz: Jelka Waszkewitz

Ausstattungshospitanz: Nina Stehlin

Biomechanik nach Meyerhold*: Tony De Maeyer

Bühne und Kostüm: Luise Ehrenwerth, Nele Bühler (HfBK Dresden)

Zur Inszenierung

Die merkwürdigen Zerdenk-Stücke des rumänisch-französischen Schriftstellers Eugène Ionesco stellen seit mehr als sechzig Jahren die Welt auf den Kopf. Ionesco setzt der erklärbaren Welt ein Universum der imaginären Lösungen entgegen, eine Nonsens-Welt, bevölkert von (alb-) traumhaften Gestalten. Metaphyischen Schrecken kombiniert er dabei mit konsequenter Albernheit.

»Die Nashörner«, bilden heute weltweit immer noch einen festen Bestandteil der Theater-Spielpläne. Weniger bekannt ist Ionesco als Meister der kleinen Form, als Autor einer Vielzahl von Kurzdramen und Einaktern. Sie zeugen von der zutiefst komischen Hilflosigkeit des Menschen angesichts der Unerklärlichkeit des eigenen Daseins. Der dritte Jahrgang Schauspiel stellt sich dieser Begegnung mit dem Klassiker des absurden Theaters. Den Wortkaskaden Ionescos setzen die jungen Akteur*innen in der Regie von Christian von Treskow einen dynamischen Bewegungsfuror entgegen, der sich zwischen Tanztheater, commedia dell’arte, Expressionismus und Sport bewegt. Ein unterhaltsamer und im besten Sinne komisch-beklemmender Abend.

 

Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - »Es ist nicht dort, es ist da.« Szenen von Eugène Ionesco

Ausgezeichnet

Das Bühnen- und Kostümbild von Nele Bühler und Luise Ehrenwirth (HfBK Dresden) wurde  prämiert beim SETKÀNÌ Encounter Festival 2018 (Brno/CZ) mit einem Marta Award »in recognition of supporting the creation of a world of powerful association, dynamic aesthetic and bizarre yet well-judged characters, with a clear style of ensemble acting and stylization)«.

Weiter Informationen hier

Marielle Layher und Daniel Fleischmann wurden beim Schauspielschultreffen (offiziell beim »Bundeswettbewerb zur Förderung des deutschsprachigen Schauspielnachwuchses« verbunden mit dem »29.Treffen zur Förderung des Schauspielnachwuchses« in Graz (24. -30. Juni 2018)  mit dem neu geschaffenen Szene-Preis für die Szene »Amédée oder wie wird man ihn los« ausgezeichnet.

Weitere Informationen zum Preis