Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - Heimat von oben. Ein Drahtseilakt | Baden-Württembergische Theatertage Baden-Baden © Jonah QuastViktor Rabl, in »Heimat von Oben – Ein Drahtseilakt«, Eigenprojekt im Rahmen der »Stunde der Wahrheit«, Internationales FURORE Festival 2018

Heimat von oben. Ein Drahtseilakt | Baden-Württembergische Theatertage Baden-Baden

Mit Texten aus Gert Jonkes »Geometrischer Heimatroman«
Von und mit Viktor Rabl. Ein Projekt der Fraktion Lucarelli.

Zu Gast bei den
24. Baden-Württembergischen Theatertagen (24. Mai bis 2. Juni 2019) | Theater Baden-Baden

Vorstellung am 30. Mai 2019, 18 Uhr

Einführung 17.30 Uhr

Eingeladen ist die Arbeit auch zum ARENA-Festival Erlangen (22.06.), zur Szene Waldviertel, Österreich, Burg Raabs (28.06., 20 Uhr), zu  Spoleto 59 | Festival Dei 2Mondi (30.06. – 02.07.) und zur Sommerwerft Frankfurt (30.06. – 02.07.).
Als »Fraktion Lucarelli« planen die beiden Studierenden der ADK Viktor Rabl (Schauspiel) und Jan Pfannenstiel (Dramaturgie) seit 2019 gemeinsame Arbeiten

Die Solo-Performance entstand im Rahmen der »Stunde der Wahrheit«, einem bewährten Modul des Schauspielstudiums an der ADK mit der Aufgabe, ein 60-minütiges szenisches Solo allein zu entwickeln und zu präsentieren. Es entstehen persönliche, riskante, komische und lustvolle Arbeiten. Als »Fraktion Lucarelli« planen die beiden Studenten* der ADK Viktor Rabl (Schauspiel) und Jan Pfannenstiel (Dramaturgie) seit 2019 gemeinsame Arbeiten.

Ein Exil-Ösi erinnert sich. Aber sind es seine Erinnerungen? Ein Künstler verzaubert ein Dorf, aber wer applaudiert wirklich? Eine Solo-Performance auf der Suche nach der Vergangenheit, die untrennbar mit der Heimat Österreich verbunden ist. Ein Versuch, sich etwas anzunähern, das nicht greifbar ist: der Moment des Fallens.

www.theatertage-bw.de

Zum Trailer hier