Maya Krishna Rao

Indische Performancekünstlerin und Schauspieldozentin

In Kooperation mit:

Termin

17.10.2016 | 00:00 Uhr | ADK

Die Performerin Maya K. Rao ist eine der führenden zeitgenössischen Künstlerinnen in Indien. Seit den späten 1970er Jahren hat sie ein Gesamtwerk geschaffen, das bei seinem Publikum immer die Auseinandersetzung mit sozialen und politischen Themen einfordert. Ihre Kunst versteht sich gleichermaßen als Kommentar und Provokation öffentlicher Prozesse. Aus der indischen Tanz¬tradition des Kathakali kommend, die sich zwischen Tanz, Drama und Ritual ansiedelt, entwickelt Rao Performances die von der Körperlichkeit entwickelt werden und Diskurse in Körperbewegung umsetzen. Ihre Arbeiten sind oftmals spontane Reaktionen auf aktuelle gesellschaftliche und politische Ereignisse und Konflikte. Mit The Walk hat sie eine Performance geschaffen, die Kommentar und Aufruf bedeutet, als Antwort auf krisenhafte Situationen wie den Verge¬waltigungsmord in Delhi 2012, den Verhandlungen im Jahr 2013 um den §377 des indischen Strafrechts, der das Ausleben von Homosexualität unter Strafe stellt. Rao entfaltet hier ein szenisches Plädoyer für Solidarität, für freie Rede, freie Wissenschaft, körperliche Unversehrtheit und die Selbstverständlichkeit angstfreier Bewegung im Raum.