»Montags an der ADK« Digitalität und Theater. Tina Lorenz (DIGITAL)

Tina Lorenz ist Deutschlands erste Projektleiterin für digitale Entwicklung (Staatstheater Augsburg)

In Kooperation mit:

Termin

19.04.2021 | 20:00 Uhr |

Teilnahme über die ZOOM-App  (begrenzt auf eine Kapazität von 99 Personen):

Den Link finden Sie hier am Veranstaltungstag.

Hinweis: Mit dem Betreten des Konferenzraums erklären Sie sich mit den Datenschutzrichtlinien der ADK einverstanden. Ebenso weisen wir darauf hin, dass der Vortrag aufgezeichnet wird.

»Montags an der ADK« Digitalität und Theater. Tina Lorenz (DIGITAL)
© Jan Pieter Fuhr

Tina Lorenz

Tina Lorenz wurde um die Jahrtausendwende im Chaos Computer Club erwachsen, studierte dann aber Theaterwissenschaft und Amerikanische Literaturgeschichte in Wien und München.
Sie war Dozentin für Theatergeschichte an der Akademie für Darstellende Kunst Bayern, später Dramaturgin am Landestheater Oberpfalz und schließlich Referentin für digitale Kommunikation am Staatstheater Nürnberg.
Sie ist Gründungsmitglied der Hackspaces metalab Vienna und Binary Kitchen Regensburg und sitzt in der Fellowship-Jury der Dortmunder Akademie für Theater und Digitalität. Seit 2012 publiziert und spricht sie zu den Möglichkeiten eines digitalen Theaters, unter anderem auf der re:publica Berlin, auf nachtkritik.de und bei der Heinrich-Böll-Stiftung.

Seit 2020 hat sie die neugeschaffene Stelle der Projektleiterin für Digitale Entwicklung am Staatstheater Augsburg inne.