»Yvonne, die Burgunderprinzessin« von Witold Gombrowicz  

Regie:  Evy Schubert
Werkstattinszenierung 
Schauspiel 3. Studienjahr 

Premiere

10.12.2019 | 19:30 Uhr | ADK, Turm

Abendkasse: 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn
ADK, Foyer | Akademiehof 1 | 71638 Ludwigsburg (gegenüber Restaurant »Joe Peñas«) |
Eintritt 8,- Euro/ ermäßigt 5,- Euro | Keine Anmeldung erforderlich

  • Weitere Vorstellungen

Regie:  Evy Schubert

Auch im Dezember 2019 sind die Studierenden des 3. Schauspieljahrgangs in einer gemeinsamen Werkstatt-Inszenierung zu erleben. Die Werkstattinszenierungen werden geführt von professionellen Regisseuren, in diesem Jahr von Evy Schubert.

Weitere Informationen in Kürze hier.

Evy Schubert, Regisseurin und Videokünstlerin,  arbeitet an der Schnittstelle von Theater, Text und Film. Als Regieassistenz für Dimiter Gotscheff und Herbert Fritsch an der Volksbühne Berlin verfasste sie diverse Theatertexte und Drehbücher und führt bei deren Umsetzung Regie. Ihr Filmdebut gab sie 2009 »Vodopad« in der Reihe Neuer Deutscher Film am Kino Babylon Berlin. Ihr Video »Le monde tombé« ging als Gewinnerfilm auf dem Facade Video Festival, Bulgarien, hervor (2012). Für ihren Film »Dominus Dixit« erhielt Evy Schubert den »Preis für Harmonie zwischen Inhalt und Form« auf dem International Kansk Film Festival Russland (2016). 2016 inszenierte Evy Schubert die Uraufführung der von ihr verfassten Theatertexte »Westend« und »Goldene Angelegenheiten« am Ballhaus Ost, Berlin. Weitere Engagements führten sie u. a. an die Parkaue Junges Staatstheater Berlin sowie als Dramaturgin für Herbert Fritsch ans Burgtheater Wien und Schauspielhaus Zürich.  2018 realisierte Evy Schubert den Experimentalfilm »Keine Geister, die er rief« in Sibirien, unterstützt vom Goethe-Institut Nowosibirsk und übernimmt 2019 u.a. am Burgtheater Wien für »Zelt« von Herbert Fritsch die Dramaturgie.