Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg - »Montags an der ADK« Spielräume in Kunst und Musik | Nicholas Bussmann (Künstler, Musiker, Komponist) »Wandering Dunes«© Nicholas Bussmann

»Montags an der ADK« Spielräume in Kunst und Musik | Nicholas Bussmann (Künstler, Musiker, Komponist)

Termin

14.10.2019 | 19:00 Uhr | ADK, Zuschauerraum

Welcher Spielraum entsteht beim wiederholten Wiederholen einer Wiederholung, im Adaptieren von Adaptionen, welche wirksame Energie beim Zusammenklingen und Zusammenprallen von nicht zur Deckung kommenden Systemen, Formationen und Subjekten?
Ausgehend von der Musik entwickelt der Künstler und Musiker und Komponist Nicholas Bussmann Handlungsanweisungen und Spiele. Er erforscht die Möglichkeitsräume in denen auch zukünftig noch Freiheiten denkbar sind. An diesem Montag stellt Nicholas Bussmann aktuelle Arbeiten vor und lädt zum Sandkastenspiel ein.

Weitere Informationen: www.studiobeige.de

Nicholas Bussmann arbeitet konzeptuell, als Musiker wie als Komponist. Von Haus aus Cellist mit einem Schwerpunkt auf Improvisation hat er seine künstlerische Praxis um eine Vielzahl an Genres erweitert, von der elektronischen Musik bis hin zu Konzeptkunst. Ursprünglich als Improvisationsmusiker in der Berliner Echtzeitmusikszene aktiv widmete sich Bussmann seit Ende der Neunziger auch der elektronischen Musik. Seit 2010 entwickelt er Handlungsanweisungsbasierte Performances. Er spielt gemeinsam mit Martin Brandlmayr unter dem Bandname ›Kapital Band 1‹ und mit Toshimaru Nakamura als ›Alles 3‹. Mit Lars Rudolph spielte er in der 1995–2003 bestehenden Band ›Ich schwitze nie‹.  Bussmann  hat zudem an Hörspielen und Theaterproduktionen mitgewirkt, verschiedene Musikalben produziert und Filmmusik komponiert. Als Kurator für Musik im Kunstkontext hat er u. a. für die Shanghai Biennale 2014 und das Haus der Kulturen der Welt gearbeitet. 2018 zeigte das TAXISPALAIS Kunsthalle Tirol  »Amelica« seine erste  Einzelausstellung. ›Kopiergruppe‹ (Performance. Konzert. Suppe) ist eines seiner jüngsten Projekte mit dem Berliner Vokalensemble Cottbusser Chor.
Unter dem Namen »Nicholas Desamory« spielte er 2012 gemeinsam mit seiner Frau, der belgischen Künstlerin, Filmemacherin und Musikerin Lucile Desamory, das House-Album »Like You« ein. Für den Horror-Film Abracadabra (2013) von Lucile Desamory komponierte er die Musik.